Eispiraten: Letzte Ausländerlizenz geht an Center

Die letzte Lizenz ist nun vergeben. Damit steht Ersatz für Scott Timmins fest, dem eine OP bevorsteht.

Crimmitschau.

Eishockey-Zweitligist Eispiraten Crimmitschau rüstet im Kampf um die Play-offs noch einmal auf: Center Samuel Vigneault wechselt zu den Westsachsen. Er erhält die sechste und damit letzte Ausländerlizenz. Damit haben die Verantwortlichen auf den Ausfall des Kanadiers Scott Timmins reagiert, welcher sich einer Operation an der Schulter unterziehen muss und für den Rest der Saison ausfällt.

Mit dem Kanadier Sam Vigneault kommt ein physisch starker Spieler in den Sahnpark. Zwischen 2017 und 2020 spielte der Center für die Cleveland Monsters in der AHL - das ist die zweithöchste Spielklasse in Nordamerika. Dort gelangen ihm 25 Tore und 39 Vorlagen in 193 Partien. Wann genau der Stürmer, der das Team von Mario Richer zunächst bis zum Saisonende verstärken soll, in Crimmitschau eintreffen soll und das Teamtraining aufnehmen kann, wird aktuell geprüft. "Ich freue mich auf meine neue Herausforderung in Deutschland und hoffe, dass ich schnellstmöglich spielen kann", wird der Neuzugang in einer Pressemitteilung zitiert. (hof)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.