F2-Junioren gewinnen eigenes Turnier

In drei Nachwuchsklassen und bei den Oldies ging es am Wochenende in der Sporthalle Mosel um die Pokale. Für die Gastgeber vom TSV Crossen lief vieles nach Wunsch.

Mosel.

Hinter den Verantwortlichen des TSV Crossen liegt ein anstrengendes Wochenende. Zwei Tage lang waren sie in der Sporthalle Mosel Gastgeber für gleich vier Hallenfußball-Turniere. Freuen konnten sie sich danach nicht nur über zwei Pokalsiege, sondern auch über einen reibungslosen Ablauf. "Unser Abteilungsleiter Thomas Ubländer und sein ganzes Team, zu dem auch viele Eltern der jungen Kicker gehören, haben das alles sehr gut hinbekommen", so Matthias Härdler vom TSV.

Zum dritten Mal hatte der Verein den Hallencup auf die Beine gestellt. Und gleich zum Auftakt am Samstagvormittag konnten die Gastgeber jubeln. Im Feld der acht F-Juniorenteams setzte sich die F2-Mannschaft der Crossener durch und holte sich den Sieg. Hinter dem Team von Trainer Christian Schneider landete die VSG Westsachsen Fraureuth-Ruppertsgrün auf Platz 2, Dritter wurde der SV Mosel. Für die F1-Vertretung des TSV, die von Michael Bugner und Michael Scholz betreut wurde, reichte es zu einem guten vierten Platz. Jubeln konnten die Crossener am Samstag auch bei den Oldies. Hier setzte sich die Alten Herren des TSV gegen sechs Teams durch und gewannen knapp vor der SG Friedrichsgrün und einer VW-Auswahl.

Am Sonntag reichte es für die Gastgeber ebenfalls noch einmal aufs Podest. Bei den D-Junioren belegten die TSV-Vertretungen die Plätze 3 und 4, der Sieg ging an die Mannschaft des SV Mülsen St. Niclas vor dem FC 02 Zwickau. Zum Abschluss wurde es bei den E-Junioren ernst, wo der SV Motor Zwickau-Süd den Pokal mit nach Hause nahm. Auf den weiteren Plätzen folgte der VfL Wildenfels und der SV Mosel, das Crossener Team wurde Vierter. Am Ende gab es nur eine Sache, die vielleicht ein wenig besser hätte sein können aus Sicht der Organisatoren. "Natürlich wäre es schön gewesen, noch mehr Mannschaften dabei zu haben. Aber es finden ja viele Turniere statt im Moment und dann haben auch die Ferien begonnen", sagt Matthias Härdler, der schon jetzt zur vierten Auflage im nächsten Jahr einlädt. (aheb)


Drei Neue im Männerteam

Mit drei neuen Spielern ist das Männerteam des TSV Crossen in die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Westsachsenliga gestartet. Mit dem 25-jährigen Damian Adamczewski und dem 20-jährigen René Glumm sind das zwei Rückkehrer, die von der SSV Fortschritt Lichtenstein kommen. Zudem wechselte Billy Unger von Ligakonkurrent Schönfels nach Crossen.

Nicht mehr zum Team gehören Maximilian Meischner (zu Steinpleis-Werdau) und Torhüter Marco Sarfert (nach Schönfels). Beide Spieler kamen in dieser Saison vorwiegend in der 2. Mannschaft zum Einsatz und wollen sich neuen Herausforderungen stellen. Vor dem Rückrundenstart am 15. März auswärts in Thurm testet der TSV noch mehrmals, am Sonntag unter anderem gegen Wildenfels. (mahä)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.