Fortschritt bezwingt den Tabellenführer

Kegeln: Glauchau jetzt auf Rang 3 der 2. Verbandsliga

Glauchau.

Vor der anstehenden Zwangspause haben die Keglerinnen des SV Fortschritt Glauchau ein Ausrufezeichen gesetzt. Gegen den bisherigen Spitzenreiter der 2. Verbandsliga, den KSV Grüna, gewannen die Glauchauerinnen mit 5,5:2,5 (3078:3040) und fuhren damit ihren ersten Heimsieg der aktuellen Saison ein. Mit nunmehr 5:3 Punkten rückte Fortschritt in der Tabelle auf den dritten Rang vor. Grüna (4:2 Punkte) fiel hingegen auf Platz 4 zurück. Neuer Tabellenführer in der Staffel ist der KSV BG Taucha (6:2 Punkte). Im ersten Durchgang gegen Grüna konnte Melanie Hans (472 Kegel) ihre Kontrahentin zwar nicht halten, dafür sorgte Co-Mannschaftsleiterin Florentine Helbig (508) für den ersten Punkt der Gastgeberinnen. In der Gesamtholzzahl führte Glauchau zudem mit fünf Kegeln Vorsprung.

Die zweite Runde gehörte auf den Kegelbahnen in der Sachsenlandhalle ganz dem Heimteam. Nadine Hochmuth (522) und Jenny Wagner (558) gewannen ihre Duelle und bauten den Gesamtkegel-Vorsprung auf 71 Holz aus. Im letzten Abschnitt kamen die Frauen aus Grüna zwar kurzzeitig auf fünf Holz an Glauchau heran, doch die Gastgerinnen setzten sich dann wieder ab. Die zweite Glauchauer Mannschaftsleiterin, Lisa Lorenz, machte ihren Rückstand auf der letzten Bahn wett und erzielte mit 565 Holz einen Bahnrekord ihrer Altersklasse U 23. Neuzugang Elke Oggianu-Weidhaas (453) gab einen gelungenen Einstand auf der Heimbahn und freut sich, die Mannschaft auch weiterhin tatkräftig unterstützen zu können - auch wenn coronabedingt nun vorerst eine sportliche Pause eingelegt werden muss. (thoch/ewer)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.