Fraureuther Frauen starten mit klarem Sieg

Handball-Bezirksliga: HC setzt sich im Derby mit 26:14 durch - Zwickau wartet 13 Minuten auf das erste Tor

Fraureuth.

Einen Auftakt nach Maß haben die Bezirksliga-Handballerinnen des HC Fraureuth am Samstag gefeiert. Im ersten Saisonspiel setzten sie sich klar 26:14 (11:6) gegen Chemie Zwickau durch. Nach der langen Spielpause versuchten die Gastgeberinnen von Beginn an, druckvoll und konzentriert zu spielen. Zwar funktionierte im eigenen Spielaufbau anfangs nicht alles wie gewünscht, doch da die Abwehr gut stand ging Fraureuth schnell 7:0 in Führung. Erst in der 13. Minute gelang Zwickau das erste Tor.

Auch aufgrund von einfachen technischen Fehlern und Ungenauigkeiten im Passspiel der Gastgeberinnen gelang es Chemie, den Rückstand bis zur Pause zu verkürzen. Dass die Gäste aber nicht näher als auf fünf Tore herankamen, lag auch an der sehr guten Leistung der HC-Torfrau. Sie parierte in der ersten Halbzeit unter anderem vier Siebenmeter. Mit Wiederanpfiff gelang es Fraureuth endlich, geduldiger zu spielen und die sich ergebenden Möglichkeiten besser zu nutzen. Näher als auf fünf Tore Rückstand kam Zwickau in der zweiten Halbzeit nicht heran. Spätestens beim 21:11 in der 55. Minute war die Partie entschieden. Das Ergebnis von 26:14 hätte am Ende auch noch höher ausfallen können. An der Abschlussschwäche muss die Mannschaft bis zum Auswärtsspiel am kommenden Sonntag beim ungeschlagenen Tabellenführer HC Chemnitz III arbeiten. Dort gilt es auch, die vielen einfachen Fehler im Spielaufbau zu minimieren und mehr Präzision in die Aktionen zu bekommen. (iw)

Fraureuth: Wenzel, Wolff, Hohmuth (2), Knipping (1), Jungnickel (2), Walther (2), Radau (7/7), Kleinfeld (6), Erler (2), Böttner, Schmidt (3), Müller (1).

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.