Glauchauer büßen erstmals Punkte ein

Glauchau.

Eigentlich wollte der in Bestbesetzung angetretene Glauchauer Schachclub am Sonntag seine Gäste in der 2. Landesklasse (Staffel C) in die Schranken weisen. Doch am Ende quittierten die Gastgeber eine 3:5-Niederlage gegen den SV Muldental Wilkau-Haßlau III und büßten damit am vierten Spieltag erstmals Punkte ein.

Nach den ersten Ergebnissen schien ein Erfolg der Glauchauer noch möglich. Jörg Pumpa, Jens Becher, Lutz Köhler und Peter Nagorny beendeten ihre Partien mit einem Unentschieden. Ihre Vereinskameraden sollten nun die Kastanien aus dem Feuer holen - doch der Schuss ging nach hinten los. Nach Niederlagen von Sven Weigand am Spitzenbrett und Bastian Benicke waren die Gäste mental im Aufwind und besiegelten mit dem Punktgewinn an Brett 6 gegen Ronny Seifert die Heimpleite der Glauchauer. Der schön herausgespielte Bretterfolg durch Steffen Köhler war nur noch Ergebniskosmetik. Mit 6:2 Punkten bleibt der GSC allerdings Zweiter hinter Stollberg (8:0 Punkte). (fp)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...