Glauchauer erwarten großes Kino

Am Sonntag starten 2000 Teilnehmer beim 34. Herbstlauf. Einige Höhepunkte wurden bereits bekannt gegeben - im Gegensatz zur Besetzung der Hauptrollen.

Glauchau.

Ein Blick auf die Zahlen reicht aus: Der Glauchauer Herbstlauf hat sich in der Läuferszene auch über die Stadtgrenzen hinaus etabliert. 1995 Teilnehmer haben sich vorab bereits für die 34. Auflage am Sonntag eingeschrieben. "Damit liegen wir im Plan", sagt Pressesprecher Matthias Winter von der TSG Glauchau, die den Wettbewerb zusammen mit dem Kreissportbund Zwickau veranstaltet.

Die Zahlen belegen auch, dass der Herbstlauf ein breites Publikum anzieht. Das Rahmenprogramm samt Kinderbetreuung und Livemusik ist überzeugend, bei der Tombola winken attraktive Preise wie eine Reise zum Lissabon-Halbmarathon 2020. Die Veranstalter freuen sich über den Zulauf. "Die familiäre Atmosphäre wird großgeschrieben", sagt Winter. Nichtsdestotrotz steht bei vielen Teilnehmern aber auch der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund.

So ist der Herbstlauf beispielsweise ein Wertungslauf für den Westsachsencup. Und naturgemäß werden sich die Augen der Zuschauer spätestens bei den Siegerehrungen auf die schnellsten Protagonisten richten. Vor allem die Ersten beim Hauptlauf über 10 Kilometer und beim Halbmarathon über 21,1Kilometer stehen besonders im Fokus. Wer die Hauptrolle aber letztlich einnehmen wird, darüber lässt sich im Vorfeld nur spekulieren. "Eine Favoritin oder einen Favoriten gibt es nicht", sagt Winter zum gut besetzten Teilnehmerfeld.

Fest steht dagegen der Name eines besonderen Teilnehmers. Denn die aus allen Auflagen seit der Premiere 1986 aufaddierte Starter-Liste geht bereits in die Zehntausende. Am Sonntag wird nun die 30.000 geknackt. Den Namen verraten die Veranstalter noch nicht. "Es soll eine Überraschung sein, deshalb wollen wir es erst am Sonntag bekannt geben", sagt Winter.

Von dem großen Kino, das die Organisatoren auf die Beine stellen, soll auch ein kleines, echtes Filmtheater profitieren. Denn in der Strecke über 3,2 Kilometer ist in diesem Jahr erneut der Freie-Presse-Firmen-, Vereins- und Familienlauf eingebunden. Die Startgelder aus diesem Wettbewerb werden seit einigen Jahren gespendet. Diesmal darf sich der Verein Clubkino Glauchau über zusätzliche Einnahmen freuen. "Es ist ein schönes Zeichen, dass unsere Arbeit im Umfeld gesehen und gewürdigt wird", sagt Andreas Riese, der zweite Vereinsvorsitzende. Das Geld wird wohl in die Tontechnik oder Lichtanlage fließen. Zusammen mit seinen Söhnen geht der 47-Jährige Andreas Riese - wie auch andere Mitglieder des Vereins - selbst beim Herbstlauf an den Start. Die Teilnahme über 3,2 Kilometer ist allerdings nicht seine erste, wie er erklärt: "Ich bin schon öfter als Privatperson gestartet, aber mit dem Hintergrund, dass wir die Spenden bekommen, haben wir das Clubkino als unseren Verein bei der Anmeldung angegeben."


Für Kurzentschlossene: Nachmeldungen am Samstag möglich

Die Rennen des 34. Herbstlaufes starten wie folgt: 8.45 Uhr: 10 km Wanderung (geführt), 9.05 Uhr: 0,2km Bambini-Lauf (bis 5 Jahre), 9.15 Uhr: 1,1 km Mädchen U 8 und U10, 9.25 Uhr: 1,1km Jungen U 8 und U 10, 9.35 Uhr: 1,1 Mädchen und Jungen U 12, 9.50 Uhr: 10 km, 9.55 Uhr: 8,2 km Walking/Nordic Walking, 10.10 Uhr: 21,1 km und 3,2 km (inklusive Freie-Presse Firmen-, Vereins- u. Familienlauf und Special-City-Run für geistig behinderte Menschen)

Zentraler Anlaufpunkt ist die Sachsenlandhalle, an der sich der Start- und Zielpunkt befindet. Dort finden von 10.30 bis 14 Uhr die Siegerehrungen und die Tombola statt.

Nachmeldungen für die meisten Läufe sind nur am Samstag in der Zeit zwischen 15.30 bis 18.30 Uhr in der Sachsenlandhalle möglich. In dieser Zeit können auch Startunterlagen abgeholt werden. Am Sonntag können sich Kurzentschlossene nur noch für den Bambinilauf oder die Wanderung eintragen. Sonntags werden die Meldeunterlagen in der Zeit von 7.30 bis 9.30 Uhr in der Sachsenlandhalle ausgegeben.

Um die Anreise zu entspannen, wird es wieder ein Parkleitsystem geben. Vom zentralen Parkplatz an der Grenayer Straße 10 wird es einen kostenlosen Shuttle-Bus-Service zur Sachsenlandhalle geben.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...