Gold und Bronze für SV-04-Gastspieler

Mit Unterstützung von Zwickauer Routiniers sind die Wasserball-Senioren von Cannstatt-Stuttgart ungeschlagener Deutscher Meister geworden.

Düsseldorf.

Sächsische Schützenhilfe hat bei den 23. Deutschen Wasserball-Meisterschaften der Masters im Düsseldorfer Rheinbad das Zünglein an der Waage gespielt. Denn es waren auch vier Sportler des SV Zwickau 04 dabei, die mit Gaststartrecht für verschiedene Teams antraten.

Besonders erfolgreich waren die beiden 66-jährigen Siegfried Anders und Werner Beuschel. Sie wurden in der AK 65+ mit dem SV Cannstatt-Stuttgart Deutscher Meister. Ihr Team gewann alle vier Spiele. Bei einem Torverhältnis von 26:9 steuerten beide Zwickauer jeweils drei Treffer zum Mannschaftserfolg bei. Die beiden 04er werden mit dem SV Cannstatt im August auch bei der Europameisterschaft der Masters im slowenischen Kranj starten.

Mit einer Medaille kehrte auch der Zwickauer Torhüter Robby Schädlich nach Hause zurück. Er holte in der AK 45+ mit dem SV Halle die Bronzemedaille. In der AK 40+ stand Schädlich ebenfalls im Tor der Saalestädter. Im Spiel um Platz 3 gegen den SV Würzburg hatte der SV Halle mit einem Gegentor in letzter Sekunde das Nachsehen. Robby Schädlich hatte sich schon auf das sonst fällige Fünfmeterwerfen gefreut. So blieb hier nur Rang 4.

In der Altersgruppe 40+ belegte Marten Anders mit dem SV Rheinhausen 1913-Uerdingen den fünften Platz. In ihrer schweren Vorrundengruppe traf sein Team auf die späteren Gold- (SV Cannstatt) und Silbermedaillengewinner (ASV Duisburg), und so blieb für sie nur das Spiel um Platz 5. Mit Gold und Bronze bei deutschen Meisterschaften erreichten die Sportler für den SV Zwickau 04 tolle Erfolge. (wbu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...