Grubenlampe erobert Tabellenspitze

Handball-Sachsenliga: ZHC fährt trotz vieler Ausfälle einen klaren Auswärtssieg ein

Zwickau.

Die Handballer des ZHC Grubenlampe haben auch ihr fünftes Spiel in dieser Saison gewonnen. Nach dem 30:23 (14:8)-Erfolg am Samstag beim HVO Cunewalde sind die Zwickauer mit 10:0 Punkten und 133:112 Toren nunmehr neuer Spitzenreiter der Sachsenliga. Der bisherige Tabellenführer Görlitz unterlag 25:28 beim HC Glauchau-Meerane.

Der Zwickauer Trainer Silvio Schmidt lobte seine Jungs. "Was wir uns mit dem Matchplan vorgenommen hatten, ist voll aufgegangen. Mit sieben Feldspielern ist es manchmal einfacher als mit zwölf. Jeder weiß in so einer Situation, dass er muss. Das Team hat eine wirklich sehr gute Leistung gebracht", bilanzierte er. Auch die beiden Torhüter Steffen Schüller und Maximilian Kropp hatten großen Anteil daran, dass die Cunewaldern nur 23 Treffer im Kasten der Gäste unterbrachten.

Zu den bereits im Vorfeld bekannten Verletzungsausfällen von Burjan Madzovski, Steven Kretzschmar und Lucian Arsene kam kurzfristig auch noch Martin Vala hinzu. Um so erstaunlicher ist das Ergebnis zu bewerten, das die Männer von der Lampe in der Oberlausitz in der Nähe von Bautzen mit diesem Miniteam erreichten. Mit dem bisherigen Abschneiden ist der ZHC-Coach sehr zufrieden. "Vom Grundsatz her ist das in Ordnung. Die Saison ist aber noch sehr lang. In der Hinrunde kommen noch schwere Spiele wie in Zwenkau und Görlitz sowie zu Hause gegen Zwönitz", sagte Silvio Schmidt. Das nächste Spiel bestreitet sein Team am 2. November daheim gegen Hoyerswerda. (rr)

ZHC: Schüller, Kropp; T. Koska (5/1), Krejcirik (7), Schramm (2), Heidrich, Masak (3), Cosic (11/4), Musteata (2)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...