Grubenlampe steht jetzt als Absteiger fest

Handball-Oberliga: ZHC spielt remis gegen Staßfurt

Zwickau.

Nach dreijähriger Zugehörigkeit zur Mitteldeutschen Oberliga muss der ZHC Grubenlampe absteigen. Zwickau spielt in der kommenden Saison wieder in der Sachsenliga. Im drittletzten Heimspiel kam der ZHC über ein 23:23 (10:11)-Unentschieden gegen den HV Rot-Weiß Staßfurt nicht hinaus.

Über die Zwischenstände 4:1 (7.) und 10:7 (24.) lag der ZHC zur Pause das erste Mal knapp in Rückstand. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wuchs der Abstand auf vier Tore an (11:15/36.). Erst in der Schlussphase gelang dem Tabellenvorletzten nach dem 18:22 (52.) und vier Treffern in Folge erstmals wieder der Ausgleich (22:22/59.). Als dann jedoch mit Philip Knape und Jiri Tancos gleich zwei Zwickauer Zwei-Minuten-Strafen erhielten, schwanden die Hoffnungen, in Unterzahl (4 gegen 6) noch zum Erfolg zu kommen.

"Es war das erwartet sehr schwere Spiel. Durch den Ausfall von Masak waren die Vorzeichen negativ", erklärte Trainer Silvio Schmidt. "Uns ist es zwar phasenweise ganz gut gelungen, das zu kompensieren. Insgesamt war es aber zu wenig im Angriff, um das Spiel zu gewinnen. Kämpferisch hat die Mannschaft eine gute Leistung geboten. Leider reichte das am Ende nicht."

Die ersten Veränderungen beim ZHC stehen fest. Adam Krejcirik, der erfolgreichste Zwickauer Torjäger (165 Treffer), wechselt zum Drittliga-Aufsteiger HSV Bad Blankenburg. Ondrej Masak und Jiri Tancos hören auf. Ob es weitere Abgänge geben wird, steht noch nicht fest. Es ist aber damit zu rechnen. Zwecks Verstärkungen ist der Verein derzeit in Verhandlungen. (rr)

Statistik ZHC: Inamoto, P. Leschak; T. Koska (3), Musteata (3), Krejcirik (7/2), Schramm (1), Vala (5), Steudemann, Knape (3), O. Meyer (1), Götze, Wenzel, Tancos

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...