Handball - Chemie rettet Remis im packenden Derby

Zwickau.

Zum Auftakt der neuen Bezirksliga-Saison haben sich die Frauen des SV Chemie Zwickau und der HSG Langenhessen/Crimmitschau mit einem 22:22 (10:10)-Unentschieden getrennt. Der Gastgeber startete konzentriert in die Partie. Dank einer guten Abwehr- und Torhüterleistung sowie schneller Tore im Gegenstoß ging Chemie mit 3:0 in Führung, die auf 7:3 anwuchs. Konzentrationsschwächen und fehlende Abstimmung in der Abwehr ließen die HSG ausgleichen. In der zweiten Halbzeit konnte sich kein Team absetzen. In der letzten Minute legte Langenhessen zum zweiten Mal im Spiel vor (21:22), doch ein von Adriana Norr verwandelter Freiwurf in den Schlusssekunden rettete den Chemikerinnen den verdienten Punkt in eigener Halle. (steu)

Statistik Chemie: Hein, Mazijewski; Bößneck (3/1), Eismann, Lauckner (4), List, Marek, Norr (8/2), Rose (7), Saller, Steudemann, Zeh

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...