Kein Grund zur Vorsicht in Meerane

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Fußball-Landesklasse: MSV und Oberlungwitz treten zu Hause an

Meerane/Oberlungwitz.

Am vierten Spieltag der Fußball-Landesklasse kann Meerane mit einem Sieg seine weiße Weste wahren. Auch Oberlungwitz will nicht straucheln.

Meeraner SV - SV Eiche Reichenbrand (So., 15 Uhr): Beim jüngsten Aufeinandertreffen der Teams Ende Mai stand Meeranes Tom Viehweger im Mittelpunkt. Der Mittelfeldspieler fälschte die Kugel in der vierten Minute der Nachspielzeit unglücklich zum 2:2-Endstand ins eigene Tor ab. "Das nahm mir aber keiner übel. Wir kamen ja einen Tag zuvor vom Trainingslager auf Mallorca zurück", sagt Viehweger scherzhaft. Eiche holte damals einen wichtigen Punkt für den Klassenerhalt - und steht nun als Dritter unmittelbar hinter dem MSV. "Ich denke, eine Favoritenrolle wird es nicht geben. Reichenbrand ist gut gestartet und wird sich auch nicht hinten reinstellen", so Viehweger. Extra vorsichtig will der Meeraner trotz seines damaligen Malheurs aber nicht sein.

Oberlungwitzer SV - VfB Annaberg (So., 15 Uhr): Mit vier Punkten ist der OSV mittelmäßig gestartet . Gegen den Aufsteiger VfB muss ein Sieg das Ziel sein. "Ich erwartete einen unbequemen Gegner mit viel Kampfgeister", sagt John Weise, Trainer der Oberlungwitzer. Vor fast genau zwei Jahren, am 13. September 2020, spielte der OSV im Sachsenpokal in Annaberg und tat sich als Favorit schwer. Erst in der 88. Minute erlöste der heutige Coach Weise sein Team mit dem Siegtor zum 2:1. Personell hat sich die Lage beim OSV verbessert, obwohl Nick Reinhold und Felix Nierobisch ausfallen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.