Klassenerhalt ist wieder in Sicht

Glauchau.

In der siebenten Runde der laufenden Saison der 2. Landesklasse, Staffel C, wollte die erste Mannschaft des Glauchauer Schachclubs unbedingt einen Sieg einfahren. Kontrahent in dieser Heimbegegnung war der Staffelsechste Muldental Wilkau-Haßlau III. Die Gastgeber konnten mit ihrem Stammachter antreten und gewannen am Ende mit 5:3. Da war es unerheblich, dass die Gäste ebenfalls in Bestbesetzung anreisten. Es begann gut für die Glauchauer, sie erspielten sich schnell eine 3:1-Führung. Danach folgten allerdings zwei Niederlagen. Doch die Männer der ersten Glauchauer Mannschaft ließen sich davon nicht beeindrucken und erhöhten auf 4:2. Nun waren noch zwei Remis für den Gesamterfolg notwendig. Ronny Seifert und Lutz Köhler ließen nichts anbrennen und holten jeweils den halben Zähler. Mit diesem wichtigen Sieg im Spiellokal an der Rosa-Luxemburg-Straße klettern die Glauchauer vom letzten auf den achten Tabellenplatz unter zehn Mannschaften. Der GSC I hat jetzt 4:10 Mannschaftszähler und 23,5Brettpunkte auf dem Konto. Nunmehr stehen noch zwei Runden aus. Der Glauchauer Schachclub hat das erklärte Saisonziel Klassenerhalt wieder in der eigenen Hand. (ggl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...