Kreismeister ermittelt

Pferdesport: Zehn Prüfungen in Langenbernsdorf

Langenbernsdorf.

Mit zehn Wertungsprüfungen in der Dressur- und in den verschiedenen Fahrwettbewerben waren beim Turnier des Reit- und Fahrvereins Langenbernsdorf beide Wettkampftage voll ausgelastet. Die Preisrichter Peter Friedrich, Michael Spigade und Günter Dost bescheinigten den Reitern einen guten Ausbildungsstand.

Ein Höhepunkt war die vom Kreisverband Pferdesport Westsachsen ausgeschriebene Kreismeisterschaft im Fahren der Zweispänner. Der Sieg in dieser Konkurrenz ging an Frank Weber vom Reit- und Fahrverein Reinsdorf. Die Plätze zwei und drei belegten Sylvio Mrowka vom PSC zur Mühle Niederschindmaas und Heinz Kuhlmann vom gastgebenden Reit- und Fahrverein Langenbernsdorf.

In der Dressur Fahrprüfung der Klasse A errang Stefanie Scholz vom Ausrichter mit ihrem Pferd El Paso den ersten Platz vor ihrem Vereinskameraden Mario Zahn mit Valentiner. Im Stil Hindernisfahren tauschten beide die Plätze. In der Dressur belegte Oscar Gündel vom RFV Leubnitz auf Pamina einen zweiten Platz. Recht zufrieden zeigte sich auch Lena Scholz vom RFV Langenbernsdorf, die mit ihrem Pferd Egon in der Dressurwertungsprüfung mit sofortigem Stilhindernisparcour Zweite wurde.

Am Ende erwiesen sich auch die Bauchschmerzen der neuen Langenbernsdorfer RFV-Chefin Christina Krauße wegen des Wetters als umsonst. Zwar sagten einige Reiter ab, doch ab Samstagnachmittag hatte der Wettergott ein Einsehen. (rwa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...