Langenbacher Verein stellt 19 Erzgebirgsmeister

Kraftsport: SV Rotation richtet Titelkämpfe im Dreikampf und Bankdrücken aus und sorgt für Top-Resultate

Langenbach.

Der SV Rotation Langenbach war Ausrichter und erfolgreichster Verein bei den 29. Erzgebirgsmeisterschaften im Kraftdreikampf und Bankdrücken. Die Langenbacher stellten mit 24 Athleten die meisten Teilnehmer. Insgesamt beteiligten sich 64 Sportler aus zwölf Vereinen an der Meisterschaft, die ohne unterstützende Ausrüstung ausgetragen wurde.

Im Kraftdreikampf aus Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben holten in der Jugend Kevin Grandl und Alexander Dietel Gold für den Ausrichter. Bei den Junioren sicherten sich die Langenbacher Starter Bastian Tautenhahn, Esra Tröger, Niclas Colditz und Jan Nils Borm den Titel in ihren Gewichtsklassen. Für zwei weitere erste Plätze sorgten Irina Grandl und Antje Decker bei den Frauen. Auch bei den Aktiven konnte sich die Bilanz des SV Rotation sehen lassen: Gold ging an Steve Richter, Stefan Voigt, Marc Gerecke und Marcel Ihme. Dazu kam Silber für Marcus Kaiser und Bronze für Tobias Reinsdorf. Die Langenbacher Senioren rundeten das gute Abschneiden mit einem ersten Platz von Marcel Friedrich und Rang 2 von Danny Bochmann ab.

Im Bankdrücken gab es für die Kraftsportler des ausrichtenden Vereins Gold durch Jonas Rene Floß (Junioren), Jeannine Friedrich (Frauen), Roy Berndt, Stephan Krebs, Ronny Reimling und den Gesamtsieger Sascha Wolf (alle Senioren), der starke 220 Kilogramm bewältigte. Dazu kamen, ebenfalls bei den Senioren, die zweiten Plätze von Mirko Riedel und Gisbert Jakst. (dlg)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...