"Lebensbrücke" nutzt Lauf als Training

Der Verein "Special Olympics Sachsen" lobt gastgebende TSG für ihren Einsatz für behinderte Menschen

Glauchau.

Mit zehn Startern hat sich die Werkstatt für angepasste Arbeit "Lebensbrücke" aus Glauchau am Herbstlauf beteiligt. Einzige weibliche Teilnehmerin der "Lebensbrücke" war Manuela Gottsch-lich (30), die gemeinsam mit acht Läufern am City Special Run über 3,2 Kilometer teilnahm. Der 19-jährige Stefan Hirsch wagte sich sogar auf die 10-Kilometer-Distanz. Den Glauchauer Herbstlauf sehen sie vor allem als Training, denn die meisten von ihnen spielen aktiv Handball oder Fußball, sagte Gruppenleiterin Kristin Schmidt. Manuela Gottschlich hatte eine besondere Motivation für die Lauf-Teilnahme, denn sie ist als Handballerin für die Special-Olympics-Weltspiele im nächsten Jahr in Abu Dhabi nominiert.

Der Verein "Special Olympics Sachsen" war mit 66 Teilnehmern, darunter den Startern der "Lebensbrücke", beim Herbstlauf dabei. Wie Gründungsmitglied Jürgen Zenker sagte, habe man im Veranstalter, der TSG Glauchau, einen Partner gefunden, bei dem Inklusion hervorragend umgesetzt werde. Ursprünglich war der Special City Run ein separater Lauf über 3,5 Kilometer innerhalb des Dresden-Marathons. "Das hatte nichts mit Inklusion zu tun", sagte Zenker. Jetzt laufen die behinderten Sportler nicht nur beim 3,2-Kilometer-Lauf - hier starten alle Teilnehmer des "Freie Presse"-Firmenlaufes, des Vereins- und Familienlaufes und des Special City Run gemeinsam - sondern auch über 10 und 21,1 Kilometer. Von den insgesamt 66 behinderten Läufern gab es eine Meldung für den Halbmarathon. Die Teilnahme musste aber kurzfristig abgesagt werden, sagte Zenker. Zehn Sportler begaben sich auf die 10-Kilometer-Strecke.ja

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...