Leichathletin überrascht mit Titel auf Landesebene

Werdauer Hürdenläuferin siegt bei Meisterschaft - Sprinterin verpasst Finale

Werdau.

100 Luftballons gen Himmel - so startete am Samstag die Landesmeisterschaft der Jugend U 14 im Sportzentrum Stangendorf. Nach der coronabedingten Pause waren die Leichtathleten der Altersklassen 12 und 13 die ersten im Verband, die Meisterschaftsluft erleben durften. Die Abteilung Leichtathletik der SG Motor Thurm hatte als Ausrichter bereits im Voraus mitgeteilt, dass aufgrund der Platzkapazität im Stadion keine Zuschauer zugelassen sind. Mit einem Schlüssel von einem Betreuer für je drei Sportler wurde versucht, so vielen wie möglich Eintritt zu ermöglichen.

Der Thurmer Vereinspräsident Jörg Flämig begrüßte zur Eröffnung 212 Athleten aus 44 Vereinen sowie ihre Betreuer und die Kampfrichter. Die Nachwuchssportler erlebten danach trotz Einschränkungen eine gut organisierte Veranstaltung mit einem straffen Zeitplan, der keine Langeweile aufkommen ließ. Im Laufe des Tages gab es eine ganze Reihe von hervorragenden Ergebnissen, bei denen sich auch die Starter der Leichtathletikvereine des Landkreises Zwickau gut in Szene setzten. Das gelang zum Beispiel Letje Gärtner vom SV Sachsen 90 Werdau, die sich vollkommen überraschend den Meistertitel über 60 Meter Hürden der Altersklasse 13 sichern konnte. Mit der zweitschnellsten Vorlaufzeit von 10,15 Sekunden hatte sich die Werdauerin für das A-Finale qualifiziert. Hier steigerte sie sich und überquerte in 9,96 Sekunden als Erste die Ziellinie. Ihre Vereinskameradin Nelly Kruse verpasste über 75 Meter den Endlauf der zeitschnellsten sechs Teilnehmerinnen, obwohl sie in 10,63 Sekunden ihren Vorlauf gewann. Das Rennen um die Plätze 7 bis 12 gewann sie danach in 10,30 Sekunden. Im A-Finale hätte diese Zeit für Rang 4 gereicht. Am kommenden Wochenende steht für die beiden Werdauer Leichtathletinnen der nächste Höhepunkt bevor. Beim Mitteldeutschen Nachwuchs-Meeting der U 14 in Freiberg sind jeweils die fünf besten Sachsen in ihren Disziplinen startberechtigt.

Für Erfolge aus regionaler Sicht sorgten bei der Landesmeisterschaft auch weitere Sportler. Aaron Larimore von der SG Motor Thurm etwa gewann im Kugelstoßen der M 13 und wurde Zweiter mit dem Speer. Seine Vereinskameradin Joy Tiefholz holte in der W 12 den Titel im Hochsprung. Weitere Medaillen holten Noah Rölle (Silber) und Klara Scheuring (Bronze) vom SV Vorwärts Zwickau im Ballwurf der Altersklasse 12. (reij/agg)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.