MC komplett am Start

Motorsport: Strafrunden statt Strafminuten

Triptis/Oberwiera.

Die Sachsenmeisterschaft im Motorrad-Biathlon geht am Wochenende in ihre zweite Runde. Der MC Neustadt/Orla ist auf der Strecke im thüringischen Triptis Ausrichter des zweiten und dritten Laufes. Nach Information des Vereinsvorsitzenden Kevin Olbrich wird der MC Oberwiera in voller Mannschaftsstärke antreten.

Das heißt, elf Fahrer sind am Start. Dabei geht es gleichzeitig um Wertungspunkte für die mitteldeutsche Meisterschaft der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Laut Vereinsvorsitzenden wartet starke Konkurrenz auf die Oberwieraer. Sie gehen dennoch voller Zuversicht in den Wettkampf. Einigen von ihnen ist der Kurs bekannt. Sie sind dort vor zwei Wochen bei der German-Cross-Country-Meisterschaft gefahren.

Der Veranstalter des Motorrad-Biathlons hat sich aber etwas Besonderes ausgedacht. Statt der üblichen Strafminute ist pro nichtgetroffenem Ziel eine Strafrunde zu fahren. "Dieser Modus ist eine Herausforderung", sagt Olbrich. (ggl)

Die Oberwieraer und ihre Starts. Kevin Olbrich: Klasse 2 MZ bis 150 Kubikzentimeter Zweitakt/125 ccm Viertakt. Toby Kahlert: Klasse 5 bis 85 ccm Zweitakt. Robert Braun, Benjamin Fiedler, Pascal Olbrich: Klasse 6 bis 125 ccm Zweitakt/250 ccm Viertakt und Klasse 7 über 125 ccm offen. Peter Kahlert und Jens Hiller: Klasse 8 Senioren bis 35 Jahre. Holger Paul, Mario Röber, Jörn Quellmalz und Steffen Reiß: Klasse 9 Senioren ab 45 Jahr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...