Mit einem Auswärtstrick zum ersten Heimsieg 2019

Handball: Die Zweitliga-Frauen des BSV Sachsen Zwickau beenden gegen die SG 09 Kirchhof ihre Negativserie

Zwickau.

Die Halle klatschte. Die Halle schrie. Die Halle buhte. Die Halle zitterte. Die Halle tobte. Und am Ende stand sie Kopf: Die knapp 500 Zuschauer haben am Samstag in der Sporthalle Neuplanitz beim 25:24 (11:13) des BSV Sachsen Zwickau gegen die SG 09 Kirchhof nicht nur ein sehr emotionsgeladenes Spiel erlebt. Sie haben mit ihrer Unterstützung von den Rängen auch dazu beigetragen. "Es war der Hammer, wie ihr die Mannschaft gepusht habt. Dieser Sieg geht zu 50 Prozent auch auf eure Kappe", sagte Zwickaus Trainer Norman Rentsch in Richtung Publikum.

Die ausgelassene Stimmung auf dem Parkett und auf den Rängen nach dem Abpfiff war nachvollziehbar. Der letzte Heimsieg der Mannschaft in der 2. Bundesliga lag fast ein halbes Jahr zurück. Und wie wichtig es war, die Negativserie nach acht vergeblichen Anläufen zu beenden, zeigt ein Blick auf die Tabelle: Bei einer Niederlage wäre Zwickau auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. So wahrte das Team die zwei Punkte Vorsprung auf Bremen.

Beim ersten Heimsieg 2019 spielten viele Faktoren zusammen. So fruchtete erstmals der Auswärtstrick von Norman Rentsch. Der Trainer trommelt seit den Siegen in Bremen, in Geddern/Nidda und in Trier, bei denen die Mannschaft immer schon lange vor dem Anpfiff vor Ort war, seine Mädels auch vor den Heimspielen schon eher zusammen. "Wir brauchen die Zeit, um den Motor anzuschmeißen und wiederholen dann nochmal die Videoanalyse, ohne dass es in die Phase reinfällt, wo die Spielerinnen schon voll im Tunnel sind", erklärt er.

Gegen Kirchhof ging das am Samstag jedenfalls auf. Zwickau erwischte den besseren Start (2:0/6:3). Und als es in der zweiten Hälfte eng war, trieb das Publikum den BSV nach vorn - und zum Sieg. (tyg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...