Motorsport - Erfolgreiche Fahrt nach Usedom

Hohenstein-Ernstthal.

Für die Westsachsen Bernd Wohlgemuth vom Hohenstein-Ernstthaler AMC-Sachsenring und Marko Brenner aus Fraureuth hat sich die weite Anreise zum Doppellauf des ADMV-Classic-Cups auf die Halbinsel Usedom gelohnt. Motorradrennfahrer Wohlgemuth, der in der Sportmaschinenklasse ohne Hubraumbegrenzung eine Jawa-354/06 einsetzte, schrammte im ersten Rennen als Vierter knapp am Podium vorbei, konnte sich im zweiten Umlauf über den Sieg freuen. Ähnlich erging es Marko Brenner, der in der Tourenwagenklasse in einem Lada-Samara saß. Er raste auf dem Flugplatzkurs in Peenemünde als Vierter und Zweiter ins Ziel. (sfrl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...