Ortmannsdorfer Volleyballerinnen mischen die Bezirksliga auf

Die Heimsiege Nummer 3 und 4 in dieser Saison haben am Samstag die Bezirksliga-Volleyballerinnen des SV 1861 Ortmannsdorf bejubelt. Der Aufsteiger setzte sich zunächst mit 3:0 gegen den 1. VV Freiberg durch und räumte danach mit einem 3:1 auch gegen die SG Mauersberg die volle Punktzahl ab. Damit steht das Team von Trainer Christian Spiegler in der Tabelle punktgleich mit Spitzenreiter Textima Chemnitz auf dem zweiten Platz. "Wir freuen uns sehr darüber, weil damit nicht zu rechnen war", sagt der Trainer. Am Wochenende imponierte ihm vor allem die Leistung seiner Mädels gegen Mauersberg. Denn in der Hinrunde hatte Ortmannsdorf gegen die Erzgebirgerinnen noch 0:3 verloren. Trotz der guten Zwischenbilanz bleibt das vordergründige Ziel der Klassenerhalt. "Da sind wir auf einem guten Weg und nehmen es natürlich auch gerne mit, wenn es weiter nach oben geht", sagt Christian Spiegler. Sein Team muss im neuen Jahr noch zweimal gegen den Tabellenführer ran, startet zunächst aber am 11. Januar mit Heimspielen gegen Nassau und Burgstädt. (tyg)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...