OSV schießt sich für neue Saison warm

Landesklasse-Aufsteiger Oberlungwitz hat gleich zwei Testspiele an einem Wochenende bestritten. Der Kampf um die Stammplätze läuft.

Oberlungwitz.

Die Fußballer des Oberlungwitzer SV waren am Sonntag in Torlaune. Die Mannschaft von Trainer Frank Wüstner gewann am Nachmittag das Testspiel gegen den Kreisklassevertreter FSV Mitteldorf mit 11:0. Zur Pause stand es 5:0. "Wir müssen unsere Chancen trotzdem noch besser nutzen", sagte Trainer Frank Wüstner, der mit der spielerischen Leistung des Teams durchaus zufrieden war, aber auch weiß, dass der Gegner kein allzu großer Prüfstein war. Da fiel es auch nicht weiter ins Gewicht, dass mehrere Spieler fehlten, darunter ein halbes Dutzend letztjähriger Stammkräfte.

Den Torreigen eröffnete in der Anfangsphase Kai Wüstner (1., 7.) und Dominik Bahner (12.). Dann folgten reichlich 20 Minuten ohne Torerfolg, ehe Martin Falke (35.) und Dominik Bahner (38.) weiter erhöhten. In der zweiten Halbzeit gab es zunächst ein Eigentor der Gäste (51.), ehe Neuzugang Agon Muli (58.), zweimal Dominik Bahner (67., 71.), Tom Reichel (68.) und Kai Wüstner (83.) für den Landesklasse-Aufsteiger trafen.

Bereits am Freitagabend hatten die Oberlungwitzer ein Testspiel beim Kreisoberligisten TSV Crossen 2:1 (0:0) gewonnen. Die Tore für den OSV schossen Stefan Rücker (61.) und Dominik Bahner (68.). Für die Gastgeber traf Altmeister Jörg Watzke (78.). Die Chancenverwertung war laut Frank Wüstner das große Manko des OSV, denn allein vor der Pause wurden vier klare Möglichkeiten vergeben. Das nächste Testspiel werden die Oberlungwitzer am Sonntag gegen die SG Schönfels absolvieren. "Es hat noch kein Spieler einen Stammplatz sicher, alle können sich empfehlen", sagt Trainer Frank Wüstner.

Vorfreude gibt es mit Blick auf den Landespokal, denn die Auslosung bescherte dem Oberlungwitzer SV mit der SG Handwerk Rabenstein einen Landesligaaufsteiger. Stattfinden wird die Heimpartie am 11. August. Eine Woche später steigt der Punktspielauftakt der Oberlungwitzer beim ESV Lok Zwickau.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...