Rennserie macht Station in Werdau

Mountainbiker fahren um Landesmeistertitel

Werdau.

Zum neunten Mal richten die Werdauer Radsportler am Sonntag einen Wettkampf um den Hai- bike-Rookies-Cup aus. In der seit 2009 bestehenden Rennserie geht es darum, Kinder aus ganz Mitteldeutschland an den Mountainbike- Sport heranzuführen. Nach einem Jahr Pause haben sich die Werdauer Ende letzten Jahres dazu entschlossen, wieder einen Wettkampf für die Serie zu organisieren. Die größte Schwierigkeit bestand zunächst darin, dass nach dem Wegfall der Strecke in Steinpleis ein neuer Kurs errichtet werden musste. Nach ein paar Überlegungen reifte der Gedanke, dass Vereinsgelände im Landwehrgrund in Werdau zu nutzen. Mit Einverständnis der Stadt und weiteren beteiligten Abteilungen wurde sich ans Werk gemacht und für die jungen Nachwuchssportler eine Strecke ins Gelände gebaut.

Am Sonntag ist es nun soweit: Da werden die Mountainbiker, angefangen bei den Jüngsten mit sieben Jahren bis hin zu den 18-Jährigen, wieder in Werdau um Punkte für die Rennserie kämpfen dürfen. Gleichzeitig haben die sächsischen Teilnehmer die Chance, bei dem Wettkampf Sachsenmeister zu werden, denn der Sächsische Radfahrer Bund veranstaltet zugleich die Landesverbandsmeisterschaften im Moutainbike-Cross-Country. Je nach Altersklasse sind unterschiedlich lange und auch unterschiedlich anspruchsvolle Strecken mehrfach zu befahren. Die Nachwuchssportler aus Werdau möchten sich bei der Veranstaltung in guter Verfassung zeigen. Gerade bei den Jüngsten kann der eine oder andere schon um vordere Platzierungen mitkämpfen. Für die Erwachsenen besteht die Möglichkeit, in einem Extrarennen um den Sieg zu kämpfen. (mahu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...