Rubine leuchten in Thüringen

Mit fünf Medaillen sind die Line Dancer aus Zwickau vom Wettkampf in Meiningen zurückgekehrt. Für fast alle war es auf die ein oder andere Art eine Premiere.

Zwickau.

Mit der Ausbeute bei der Deutschen Meisterschaft des Bundesverbandes für Country- und Westerndance am Wochenende in Meiningen kann die TSG Rubin Zwickau sehr zufrieden sein. Gleich drei Meistertitel und zudem zwei Silbermedaillen sowie ein vierter Platz standen für die sechs Starterinnen des Vereins zu Buche. "Noch nie waren so viele Rubine bei einer Line Dance Meisterschaft vertreten", sagte Trainerin Jana Wilhelm, die sich selbst nach 17 Jahren Turnierpause im Solo auf das Parkett wagte. Am Ende wurde das mit einem Vizemeistertitel belohnt.

Ähnlich gut lief es auch für Sandra Wilhelm, die nach einer fast dreijährigen Babypause das erste Mal wieder antrat und ebenfalls Platz 2 belegte. Zum ersten Mal überhaupt startete Violetta Schlemmer bei einer Line-Dance-Meisterschaft. Viele Jahre unterstützte sie hauptsächlich ihre Kinder im Turniertanz, nun hat sie Gefallen am Line Dance gefunden. "Manche Schritte sind ganz ähnlich und kommen mir bekannt vor, natürlich auch die Rhythmen. Ein großer Vorteil ist, dass man im Line Dance nicht auf einen Partner angewiesen ist", sagte sie. Zuschauen wie bei ihren Kindern sei allerdings etwas ganz anderes als selbst auf der Fläche zu stehen und sich von den Wertungsrichtern beurteilen zu lassen. Schlemmer aber machte ihre Sache sehr gut und krönte ihr Debüt am Ende mit der Goldmedaille. In der gleichen Leistungsklasse startete auch Kerstin Graf, die sich über Platz 4 freuen konnte.

Uta Rösner, die bereits im vergangenen Jahr erfolgreich am Start war, musste diesmal in einer höheren Leistungsklasse antreten: "Es war erst mein zweiter Start und ich war nach den tollen Ergebnissen, die die Zwickauer bereits abgeliefert hatten, doch etwas aufgeregt." Doch sie tanzte ein tolles Turnier und konnte einen weiteren Titel für die TSG Rubin holen. Komplettiert wurde das tolle Ergebnis der Zwickauerinnen von Nicole Hofmann. Sie musste aufgrund ihrer Trainerlizenz in einer höheren Leistungsklasse starten. Doch auch sie meisterte das mit Bravour und holte sich ebenfalls den Sieg. (bripi)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...