Sachsenpokal der Frauen ist beendet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Die noch im Wettbewerb verbliebenen Vereine haben sich auf den Abbruch des Fußball-Sachsenpokals der Frauen verständigt. Darüber informiert der DFC Westsachsen Zwickau, der im September 2020 durch einen 5:2-Sieg bei Eiche Reichenbrand ins Viertelfinale eingezogen war. Demnach ist die Entscheidung vor einigen Tagen bei einer Videokonferenz mit den Vertretern des Frauen- und Mädchenausschusses des Sächsischen Fußballverbandes gefallen. Offen blieb dabei nur die Frage, wer Sachsen in der neuen Saison im DFB-Pokal vertreten soll. Die Antwort darauf gab es am Wochenende in Zwickau-Auerbach, wo die DFC-Spielerinnen Kristin Richter und Sally Andrä als Losfee im Einsatz waren. Die Vereine hatten sich darauf verständigt, auf diesem Weg den Platz im DFB-Pokal zu vergeben. Glück hatte am Ende das Frauenteam des Regionalligisten FC Phoenix Leipzig. Mit dieser Entscheidung ist die Saison 2020/21 im sächsischen Frauenfußball endgültig beendet. (zjue/tyg)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.