Sachsenring besteht ersten Härtetest

Tischtennis: Knapper Sieg über Zweitbundesligisten

Hohenstein-Ernstthal.

Die Spieler des SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal bereiten sich intensiv auf den Start in die 3. Bundesliga und mitteldeutsche Oberliga vor. Dazu gehörte auch ein Härtetest beim Zweitbundesligisten TV Hiltpoltstein (Bayern). Beide Mannschaften hatten sich darauf geeinigt, mit sechs, statt wie üblich vier Aktiven zu agieren. Dadurch konnten Nachwuchsspieler eingesetzt werden.

Der SV Sachsenring gewann etwas überraschend mit 9:7. Die Gäste gingen nach Erfolgen von Roland Krmaschek/Johann Koschmieder und Karl Zimmermann/Florian Kaulfuß mit 2:1 in Führung. In diesem freundschaftlichen Vergleich erstmals im Trikot des SV Sachsenring der Tscheche Miroslav Horejsi, der gleich zu überzeugen wusste. Mit Alexander Flemming und David Reitspiel konnte er beide Spitzenspieler der Gastgeber bezwingen. Nick Neumann-Manz zeigte sich ebenfalls bereits gut in Form, er unterlag Flemming und Reitspiel jeweils nur knapp im fünften Satz. Auch alle anderen eingesetzten Akteure konnten schon mit guten Leistungen aufwarten.

Punktspielstart in die 3. Bundesliga ist für den SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal der 30. September mit einer Auswärtspartie beim TTC Weinheim. (afx)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...