Sachsenring-Nachwuchs kommt in der Weltklasse an

Die Tischtennisspieler stehen nach dem Aufstieg der ersten und zweiten Mannschaft vor neuen Herausforderungen. Dabei setzen sie nicht zuletzt auf ihre Youngsters.

Hohenstein-Ernstthal.

Die Abteilung Tischtennis des SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal macht derzeit Sommerpause. Doch durchatmen können weder die Organisatoren, die mit der Vorbereitung für die neue Saison in der 3. Bundesliga beschäftigt sind, noch die Spitzenspieler wie Youssef Abdel-Aziz, der bei internationalen Turnieren spielt.

Der 18-jährige Ägypter ist mittlerweile in der Altersklasse U-18 in der absoluten Weltspitze angekommen. "In der aktuellen Weltrangliste belegt er den fünften Platz", berichtet Teammanager Christian Hornbogen SV Sachsenring. Er ist froh, dass der mehrfache Afrikameister beim SV Sachsenring gehalten werden konnte. Denn nach dem Aufstieg in die 3. Liga wird er dringend gebraucht.

Youssef Abdel-Aziz träumt davon, irgendwann einmal in der 1. Bundesliga zu spielen, weiß aber auch, dass er beim SV Sachsenring sportlich noch weiterkommen kann. Zudem schätzt er das Umfeld. "Ich hatte bisher eine sehr gute Zeit mit dem Verein. Die Mitspieler, die Fans und die Atmosphäre sind richtig gut", sagt er nach zwei Spielzeiten bei den Karl-May-Städtern.

Wirklich zuhause ist er in Hohenstein-Ernstthal allerdings nicht. Neben Spielen für die Nationalmannschaft, Turnierteilnahmen in verschiedensten Ländern stehen auch Trainingseinheiten in Eilenburg oder anderen deutschen Leistungszentren im Terminkalender. Perspektivisch könnte Abdel Aziz auch ab und zu in einer Trainingsgruppe in Schweden aktiv sein.

Da wundert es nicht, dass er mehr als 30 Flüge pro Jahre absolviert. "Auch wenn das Reisen stressig ist - das gehört für einen jungen Profisportler eben dazu", sagt er. Er weiß: Will er seinen Traum von der 1. Bundesliga wahr machen, muss er sein Leben stark auf Tischtennis fixieren.

Der SV Sachsenring musste mehrfach sicherstellen, dass der Spitzenspieler vom Flughafen in Berlin oder Frankfurt abgeholt wird, um dann jeweils am Freitagabend beim Abschlusstraining und am Wochenende bei den Punktspielen dabei sein zu können. Nach dem Aufstieg sind Organisation und Vorbereitung nun noch aufwendiger als bisher in der Regionalliga. "Da kann es schon sein, dass man mal zu einer Sitzung nach Würzburg fahren muss", sagt Christian Hornbogen, der sich auch an neue Formulare und allerlei andere Herausforderungen gewöhnen muss.

Am letzten Augustwochenende trifft sich die Mannschaft erstmals zur gemeinsamen Vorbereitung. Die Saison beginnt Ende September. Zunächst muss der SV Sachsenring dreimal auswärts antreten, ehe am 3. und 4. November zwei Spiele auf dem Pfaffenberg anstehen. Die zweite Mannschaft der Karl-May-Städter ist ebenfalls aufgestiegen und spielt nun in der Mitteldeutschen Oberliga.

Mit dem erst 14-jährigen Karl Zimmermann aus Reichenbach gibt es im Team einen weiteren hoffnungsvollen deutschen Nachwuchsspieler. Er gilt als Drittbester seines Jahrganges und gehört dem Kreis der Nationalmannschaft an. "Mit 14 Jahren schon in der Oberliga zu spielen, das ist sehr außergewöhnlich", sagt Teammanager Christian Hornbogen zu den Leistungen Zimmermanns, der genau wie Youssef Abdel-Aziz sein Leben derzeit stark auf das Tischtennis fixiert.


1. Heimspiel im November

Ansetzungen 3. Bundesliga Herren Süd 2018/19

30.09. TTC 1946 Weinheim (A)

20.10.Post SV Mühlhausen II (A)

21.10.SV Schott Jena(A)

03.11.DJK SpVgg Effeltrich (H)04.11. ASV Grünwettersbach (H) 17.11.TTC Wohlbach (A)

24.11.TV Leiselheim (A)

02.12.TTC Wöschbach (H)

16.12.SV S. Kornwestheim (H)

13.01. TV Leiselheim(H)

26.01.DJK SpVgg Effeltrich (A)10.02.TTC 1946 Weinheim (H)

23.02.TTC Wöschbach (A)

24.02.ASV Grünwettersbach (A)

10.03.SV S. Kornwestheim (A)

17.03. SV SCHOTT Jena (H)

31.03.TTC Wohlbach (H)

14.04. Post SV Mühlhausen II (H)

A = Auswärtsspiel / H = Heimspiel

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...