Schwere Aufgaben warten

Ein spielfreies Wochenende liegt hinter den Tischtennisspielern vom SV Sachsenring. Nun stehen gleich zwei Partien an.

Hohenstein-Ernstthal.

Für die Tischtennisspieler vom SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal steht in der 3. Bundesliga ein Doppelspieltag im Südwesten Deutschlands auf dem Programm. "So ein Wochenende mit zwei Partien bietet sich an. Es war von Anfang an so geplant und ist sinnvoll, weil die Spieler aufgrund anderer Wettbewerbe ja nur eine begrenzte Zahl von freien Wochenenden haben", sagt Teamchef Christian Hornbogen. Er belegt mit dem SV Sachsenring derzeit mit 19:5 Punkten den zweiten Platz hinter dem TV Leiselheim (24:6) und vor dem TV Kornwestheim (19:7). Hornbogen erwartet in Baden-Württemberg zwei schwere Spiele.

Die erste Partie findet beim TTC Wöschbach statt. Die Männer aus der Gemeinde Pfinztal um Spitzenmann Fu Yong sind mit 14:12 Punkten Tabellenvierter und vor allem für ihre Heimstärke bekannt. Noch keines ihrer bisher sechs Heimspiele haben sie verloren. Im Sachsenring-Lager rechnet man mit einer viel stärkeren Wöschbacher Mannschaft als auf dem Pfaffenberg, wo Sachsenring die Gäste mit einem 6:0-Kantersieg förmlich überrollen konnte.

Anspiel: Samstag um 18.30 Uhr

Nach der Partie hat der SV Sachsenring nur wenige Kilometer bis nach Karlsruhe zu fahren, wo die Mannschaft übernachtet. Am Sonntag wird gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten ASV Grünwettersbach, der im Südosten von Karlsruhe zuhause ist, gespielt.

Die Reserve steht mit 10:16 Punkten auf Tabellenplatz sieben. "Auch hier sind wir gewarnt. Der ASV II ist mit seinen jungen Aktiven nicht zu unterschätzen", sagt Teamchef Hornbogen. Im Hinspiel gelang ein klarer 6:1-Erfolg. Die personellen Voraussetzungen für eine Wiederholung sind gut, denn der SV Sachsenring fährt mit kompletten Kader zu den Spielen. Fünf Aktive stehen zur Verfügung, darunter auch Nick Neumann-Manz, der zuletzt in der Reserve spielte. Damit sind laut Hornbogen die taktischen Möglichkeiten noch größer.

Anspiel: Sonntag um 14 Uhr

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...