Sportler des Monats August wird gesucht

Erneut dürfen die "Freie Presse"-Leser in Westsachsen abstimmen. Für die achte Umfrage des Jahres stehen vier Kandidaten zur Wahl.

Zwickau.

Ab heute haben Sie, liebe Leser, wieder die Möglichkeit, einen Westsachsen-Sportler des Monats zu wählen. Für August hat die Redaktion vier Kandidaten ausgewählt, die in den vergangenen Wochen durch besondere Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Wer von ihnen die achte Monatsumfrage 2018 gewinnt, entscheiden die "Freie Presse"-Leser, die ab heute per Telefon oder Internet abstimmen können, und das einfließende Votum einer Jury aus Lokalsportjournalisten. Der Erstplatzierte erhält einen Einkaufsgutschein für ein Sportgeschäft und einen Pokal.

Alisa Atmadzhan vom ETC Crimmitschau ist Sachsenmeisterin im Tennis-Einzel der Juniorinnen U 18. Bei den Landestitelkämpfen in Leipzig besiegte sie im Finale Klara Schmitt (TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz) mit 6:4, 6:2. Zuvor hatte sie drei Partien jeweils ohne Satzverlust gewonnen. Mit Samanta Dornick (TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz) sicherte sich Alisa Atmadzhan auch den Titel im U-18-Doppel. Alisa Atmadzhan, die das Clara-Wieck-Gymnasium Zwickau besucht, ist die bestplatzierte sächsische Spielerin des Jahrgangs 2003 in der DTB-Rangliste. Tennis spielt sie seit ihrem siebenten Lebensjahr. Ihr Vorbild ist Alexander Zverev. (dsg/tc)

Nasim Star vom 1. TC Zwickau hat beim 42. Nationalen Deutschen Jüngsten-Tennisturnier im Kreis Lippe den bisher größten Erfolg seiner jungen Karriere feiern dürfen. In der Altersklasse U 10 erkämpfte der Landesmeister, der in diesem Jahr beim Masters der Steffi-Graf-Turnierserie siegte, einen ausgezeichneten 3. Platz. Bis ins Halbfinale gab er keinen einzigen Satz ab. Im Halbfinale unterlag er Jakub Smrcka (TC Bernhausen) mit 4:6, 6:3 und 8:10.

Günter Thieme aus Glauchau liebt die langen Kanten und ist dabei auch erfolgreich. Beim 29. 100-Kilometer-Lauf des LC Auensee an der August-Bebel-Kampfbahn in Leipzig startete Thieme, der seine Wettkämpfe für den ESV Lok Zwickau bestreitet, auf der Königsstrecke über 100 Kilometer und entschied in einer respektablen Endzeit von 10:10:54 h den Wettbewerb der Altersklasse M 50 für sich. Damit wurde er sächsischer Landesmeister und Vierter der Gesamtwertung. Am Sonntag nimmt der 50-Jährige den Transalpine-Run von Garmisch-Partenkirchen nach Brixen (Südtirol) in Angriff. In sieben Tagen sind dabei 260 Kilometer und 16.500 Höhenmeter zu bewältigen. (ggl)

Ein Trio des SV Vorwärts Zwickau hat bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Senioren im Wurf-Mehrkampf und den Langstaffeln in Zella-Mehlis für einen wahrhaft historischen Erfolg gesorgt. In der Arena "Schöne Aussicht" verbuchten sie den ersten Medaillengewinn für eine Staffel des Vereins bei nationalen Titelkämpfen. Sören Trommer, Marcel Vogel und Ronny Heymann holten Bronze über 3 x 1000 Meter. In einer Zeit von 8:50,67 Minuten lief das Vorwärts-Trio zwar knapp an der sächsischen Landesbestleistung aus dem Jahre 1996 vorbei, krönte aber die tolle Leistung mit dem 3. Platz.

Mitmachen Von heute, 6 Uhr, bis Dienstag, 18 Uhr, ist der Telefon-TED geschaltet. Die Nummern für die vier Kandidaten sind am Ende der nebenstehenden Kurzporträts angegeben. Ein Anruf kostet 25 Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom. Andere Netze können davon abweichen. Auch im Internet kann abgestimmt werden. Das Endergebnis setzt sich zusammen aus Telefonwertung, Onlinevotum und der Jury-Wertung durch die Lokalsportjournalisten der "Freien Presse" aus Zwickau, Werdau, Glauchau und Hohenstein-Ernsttahl. Die Umfrage nach dem Sportler des Monats gibt es seit fünfeinhalb Jahren. Aktuell wird der 68. Preisträger gesucht.

freiepresse.de/sportler-des-monats

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...