SSV empfängt Topclubs

Volleyball-Sachsenliga: St. Egidien verabschiedet sich

St. Egidien/Glauchau.

Auch wenn sportlich keine Rettung mehr möglich ist, haben die Volleyballer der SSV St. Egidien für die letzten beiden Saisonspiele in der Sachsenliga noch ein klares Ziel. "Wir wollen uns ordentlich verabschieden", sagt SSV-Spielertrainer Michael Albert vor den Heimpartien am Samstag.

Sein Team steht als Schlusslicht mit neun Punkten bereits als Absteiger fest und hat zunächst den Spitzenreiter SV Bad Düben (34 Punkte) zu Gast, der im Meisterrennen noch einen Zähler braucht. Zweiter Gegner ist der VC Zschopau II (30), der als Dritter anreist. "Das sind natürlich zwei richtige Brocken", sagt Albert. Trotzdem weiß er, dass St. Egidien in der Lage ist gegen solche Kontrahenten mitzuspielen. Denn in der Saison passte sich das Team oftmals dem Niveau der Gegner an, patzte dann aber meistens in den entscheidenden Spielphasen. In der Hinrunde verlor St. Egidien in Bad Düben (0:3) und Zschopau (1:3). (mpf)

Sachsenliga Sa., 14 Uhr: SSV St. Egidien - SV Bad Düben; im Anschluss: SSV St. Egidien - VC Zschopau II (beide Spiele in der Sporthalle am Glauchauer Virchow-Krankenhaus).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...