SSV ist gefordert

Der Lichtensteiner Trainer erwartet von seiner Mannschaft eine Reaktion auf die letzte Niederlage. Auch der MSV will punkten.

Landesklasse West: Fortuna Chemnitz gegen Meeraner SV I. Die Meeraner Fußballer müssen am Samstag zum Tabellenzweiten. Doch die Mannschaft von Trainer Julius Michel kann ohne Druck antreten, sie ist mit 14 Punkten Tabellensiebente. Auch bei einer Niederlage würde sie einen Platz im Mittelfeld behaupten.

Julius Michel sieht die Situation nicht so entspannt. "Es geht eng zu in der Landesklasse. Offen ist zudem, wie viel Absteiger es am Saisonende geben wird. Es kann fünf, statt drei Mannschaften treffen, je nachdem, wie viel Teams aus der Landesliga runterkommen. Um den VfB Empor und Rapid Chemnitz ist es nicht bestens bestellt, die würden bei einem Abstieg in unsere Staffel kommen", so seine Einschätzung.

Der MSV I fährt voller Selbstvertrauen zur Fortuna. "Wir haben in den letzten fünf Spielen zehn Punkte geholt und wollen aus Chemnitz Zähler mitnehmen", sagt Michel. Er muss auf Daniel Hinke (Urlaub) und Jonas Seifert (verletzt) verzichten. Fehlen wird auch Moritz Ullmann, er befindet sich nach einer Verletzung im Aufbautraining.

Anstoß: Samstag um 15 Uhr. Landesklasse West: SSV Fortschritt Lichtenstein gegen FSV Treuen. Fortschritt hatte um eine Spielverlegung gebeten, weil am Samstag ein Sponsorentermin ansteht und die Mannschaft etwas feiern wollte. Treuen hat jedoch aus Termingründen alle drei Lichtensteiner Vorschläge abgelehnt. So empfängt die SSV am Sonntag den Tabellenzwölften im Jahnstadion.

Lars Ordon vom SSV-Vorstand und Trainer Mirko Ullmann hoffen, dass die Mannschaft die 0:6-Schlappe gegen Schneeberg weggesteckt hat. "Die Mannschaft wird eine Reaktion zeigen und das Spiel vergessen lassen", ist sich Ordon sicher. Das erwartet auch der Trainer. Trotz der Niederlage ist die SSV weiter Dritter. Um den Platz zu behaupten, muss jedoch mindestens ein Punkt her. Das ist für Ullmann aber gar nicht vorrangig, ihm geht es um die Spielweise. "Leidenschaft und Teamgeist müssen wieder her. Das hat gegen Schneeberg gefehlt und mich geärgert", sagt er. Nicht dabei sind der rotgesperrte Dominic Oertel und Sebastian Doro, der sich am Mittwoch gegen Schneeberg verletzt hat.

Anstoß: Sonntag um 14 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...