Starker Kampfgeist wird nicht belohnt

Meerane.

Die Landesklasse-Fußballer des Meeraner SV haben am Samstag beim VfB Fortuna Chemnitz eine 0:4 (0:0)-Niederlage kassiert. Bis in die Schlussphase konnten sich die Meeraner Hoffnungen auf einen Punktgewinn machen. Das 1:0 durch Florian Rüger in der 79. Minute war jedoch der Dosenöffner für die Gastgeber, die den Meeranern danach drei weitere Treffer einschenkten (von der Mühlen/82., Hengst/90., Günther/90.+2).

"Wir sind bei einer der stärksten Mannschaften der Liga angetreten und haben einen großen Kampf geliefert", sagt MSV-Trainer Julius Michel. Nach dem 0:1 wurde sein Team mit dem 0:2 klassisch ausgekontert. "Da war dann die Moral gebrochen", erklärt Michel. Das Ergebnis sei etwas zu hoch ausgefallen "und wir hätten es cleverer zu Ende spielen können", sagt der Trainer, "aber unterm Strich ist es nur eine Niederlage, egal, ob wir 0:1 oder 0:4 verlieren". Am Sonntag geht es für den Meeraner SV (12. Platz/14 Punkte) mit einem Heimspiel gegen Merkur Oelsnitz (7./18) weiter. (ewer)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...