Talent aus St. Egidien feiert Doppelsieg in Hessen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

ADAC Mini- und Pocketbike-Cup: Jason Rudolph baut Gesamtführung aus - Fynn Kratochwil setzt Serie fort

St. Egidien.

Nachdem er bei der vorherigen Station zu den Wertungsläufen nicht antreten konnte, hat sich Motorradrennfahrer Jason Rudolph im hessischen Wittgenborn eindrucksvoll zurückgemeldet. Das Talent aus St. Egidien überquerte am Samstag in beiden Rennen der ADAC-Minibike-Einsteigerklasse als Erster der Ziellinie. Damit baute Jason Rudolph, der für den AMC Sachsenring fährt, seine Führung in der Gesamtwertung von 15 auf 36 Zähler aus.

Einen Doppelsieg brannte auf dem Vogelsbergring auch AMC-Fahrer Fynn Kratochwil in der Minibike-Nachwuchsklasse in den Asphalt. Der Mühlhausener setzte damit seine beeindruckende Serie fort. Bis jetzt gewann er alle Rennen der Saison. In Wittgenborn fuhr AMC-Fahrerin Anina Urlaß jeweils hinter ihm als Zweite über die Ziellinie. Auch im Gesamtklassements liegt die Hohndorferin aktuell auf Platz 2.

In der Klasse Ovahle schaffte Fillin Lorenz aus Glauchau im zweiten Rennen als Dritter den Sprung aufs Podest, nachdem er im ersten Lauf auf Platz 4 landete. AMC-Fahrer Richard Irmscher war mit zwei Siegen das Maß aller Dinge. Im Gesamtranking hat Fillin Lorenz derzeit Rang 4 inne. Bei den Pocketbikes gewann Olé Säuberlich vom AMC-Sachsenring beide Rennen. Weiter geht es mit dem ADAC-Mini- und Pocketbike-Cup am 21. August im tschechischen Cheb. (ewer)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.