Teamchefs besiegeln Bier-Wette

Eishockey: Gäste sollen mit vielen Fans anreisen

Crimmitschau.

Die Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau und EHC Bayreuth haben sich auf eine Bier-Wette eingelassen. Dabei geht es um 500 Liter Freibier, die von Sponsoren zur Verfügung gestellt werden.

Die Idee: Am Sonntag hatten 1282 Eispiraten-Fans ihr Team in Bayreuth unterstützt. Diese Marke soll der Aufsteiger aus Oberfranken am 23. Dezember im Kunsteisstadion im Sahnpark knacken. Wenn das gelingt, bekommen die EHC-Anhänger das Freibier. Ansonsten dürfen sich die Eispiraten-Fans den Gratis-Gerstensaft schmecken lassen. "Wir wollen damit möglichst viele Anhänger aus Bayreuth in unser Stadion holen und die Freundschaft zwischen den beiden Fanlagern weiter mit Leben erfüllen", sagt Eispiraten-Geschäftsführer Jörg Buschmann (Foto). Er hat die Wette mit Thomas Bothstede, Geschäftsstellenleiter des EHC Bayreuth, vereinbart.

Die Eispiraten-Verantwortlichen werden im Vorfeld die Obergrenze für Gästefans bei Derbys aufheben. Bisher war festgelegt, dass maximal nur 600 Eintrittskarten an die Anhänger der gegnerischen Teams verkauft werden dürfen. "Wir werden zum Spiel am 23. Dezember auch den Familien-Fanblock in unserem Stadion den Gästen zur Verfügung stellen", sagt Buschmann. Die Anzahl der Fans, die aus Bayreuth kommen, lässt sich problemlos ermitteln. Buschmann: "Wir bieten im Vorfeld einen Vorverkauf in Bayreuth an und sehen anhand unseres Online-Ticketsystems, wie viele Bestellungen aus dem oberfränkischen Bereich gibt." (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...