Vernebelter Saisonauftakt

Die Eisschnellläufer des Crimmitschauer Eislauf- (CEV) sowie Polizeisportvereins (CPV) hatten bei ihrem Saisonauftakt am Samstag im Kunsteisstadion mit besonderen Widrigkeiten zu kämpfen. Aufgrund des regnerischen Wetters bildete sich über dem Eis beständig Nebel, der von den großen Ventilatoren am Stadiongebäude weggeblasen werden musste. Absolvieren mussten die Mädchen und Jungen der Altersklassen 8 bis 12 jeweils zwei Starts über 100, 200 oder 500 Meter. Für Raphael Philipp, Ida Lerchenmüller und Enola Seidl vom Polizeisportverein sowie Selina Schulze vom Eislaufverein standen dabei je zwei Siege zu Buche. Einmal ganz nach vorn schafften es Antonia Lebsuch (CPV) und Maria Penning (CEV). Insgesamt verteilten sich die Podestplätze sehr ausgewogen auf beide Vereine. Auch Hailey Herold (Foto) vom CEV stand als Zweite über 200 Meter der Altersklasse 12 einmal auf dem Treppchen. In wenigen Tagen steht für die jungen Eisschnellläufer bereits der nächste Wettkampf auf dem Programm. Am Samstag geht im Kunsteisstadion der 1. Lauf im Rahmen des Sparkassenpokals über die Bühne. (aheb/puem)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.