Verteidiger verlässt Eispiraten

Der Eishockey-Zweitligist aus Crimmitschau hat eine weitere Personalentscheidung verkündet: Für Phi-lipp Halbauer gibt es keine Zukunft im Sahnpark.

Crimmitschau.

In der Sommerpause hat sich das Personalkarussell bei den Eispiraten Crimmitschau kräftig gedreht. Zehn Profis, die in der Saison 2019/20 für die Westsachsen im Einsatz waren, spielen in den Planungen des neuen Trainers Mario Richer keine Rolle mehr. Ein Trio befindet sich noch in der Warteschleife. Wohin verschlägt es die Ex-Eispiraten? Wer kann noch auf einen neuen Vertrag hoffen? Sie befinden sich auf Vereinssuche: Verteidiger Philipp Halbauer spielt in den Planungen der Eispiraten-Verantwortlichen keine Rolle mehr. Das Eigengewächs gehörte seit der Saison 2015/16 zum Profi-Kader und kam in 278 Partien zum Einsatz. "Wir haben Philipp Halbauer ein Vertragsangebot vorgelegt, welches er nicht angenommen hat. Wir können - mit Blick auf unser Budget - aktuell nicht nachbessern", sagt Geschäftsführer Jörg Buschmann zu der Personalie. Sieben Positionen in der Defensive sind bereits besetzt. Damit muss sich Philipp Halbauer, der sich an den letzten Tagen nicht zu seiner persönlichen Zukunft äußern wollte, auf die Suche nach einem neuen Verein begeben. Mit Verteidiger Ty Wishart und Stürmer Austin Fyten befinden sich zwei weitere Profis aus dem Kader der Saison 2019/20 ebenfalls noch auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Sie warten auf ein Eispiraten-Signal: Die Zukunft der Stürmer Fyodor Kolupaylo und Lukas Vantuch ist weiterhin offen. "Wir stehen mit beiden noch in Kontakt und haben bei den Entscheidungen keine Eile", sagt Jörg Buschmann. Während Kolupaylo einen deutschen Pass besitzt, fällt Lukas Vantuch aktuell immer noch unter das Ausländerkontingent. Zudem fehlt bisher eine offizielle Aussage der Verantwortlichen zur Zukunft von Torhüter Michael Bitzer. Der deutsch-amerikanische Schlussmann wird wahrscheinlich weiter im Eispiraten-Kasten stehen. Sie wechseln den Verein: Zwei Profis, die in der Saison 2019/20 das Eispiraten-Trikot getragen haben, werden künftig mit Gästeteams in das Kunsteisstadion im Sahnpark kommen. Verteidiger Hagen Kaisler ist zum EHC Freiburg gewechselt. Stürmer Christoph Körner einigte sich mit dem EC Bad Nauheim. Zwei Angreifer wechselten in die Oberliga: David Kuchejda stürmt für Deggendorf und Adrian Grgygiel für Krefeld. Zuvor wurde der Vertrag mit dem erfahrenen Deutsch-Polen in Crimmitschau aufgelöst. Den Sprung in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wagen Torhüter Patrick Cerveny (Schwenningen) und Stürmer Mitch Wahl (Bremerhaven). Dagegen zieht es Alex Wideman ins Ausland. Der 28-jährige amerikanische Offensivmann wurde vor wenigen Tagen vom dänischen Erstligisten Rungsted Ishockey als Neuzugang vermeldet. Die Spielstätte seines künftigen Teams befindet sich rund 30 Kilometer nördlich von Kopenhagen.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.