Vier Medaillenplätze im Vierkampf

Langenbernsdorf/Weißbach.

Einmal Gold und dreimal Bronze gab es bei den sächsischen Meisterschaften der Nachwuchsreiter im Vierkampf für die Starterinnen aus dem Raum Zwickau und Werdau. Im vogtländischen Auerbach erreichte Manja Gersten vom PSV Weißbach in den Disziplinen Geländelauf, Schwimmen, Dressurreiten und Springreiten die meisten Punkte in der Altersklasse U 12 und sicherte sich damit den Titel. Für Helene Hartung (U 14) und Anne-Katrin Hartung (U 18) vom RFV Langenbernsdorf kam jeweils ein dritter Platz in ihren Altersklassen heraus. Darüber hinaus belegten die Langenbernsdorfer Geschwister gemeinsam mit Manja Gersten und deren Schwester Julia als Team Westsachsen Rang 3 in der Mannschaftswertung hinter den Reitermädels Sparneck (Bayern) und dem RFV Lengenfeld. Insgesamt waren 65 Vierkämpfer beim Wettkampf im Vogtland am Start. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.