Werdau erwartet Rekorde

Judo: JSV-Turnier mit internationalem Starterfeld

Werdau.

Wenn am Samstag das 16.Internationale Sachsen-Masters-Turnier des Judosportvereins Werdau stattfindet, werden die Veranstalter wohl auf neue Rekorde anstoßen können. "Es haben sich bisher 147 Teilnehmer aus 14 Ländern Europas angemeldet - beides sind neue Höchstwerte", sagt Heiko Köcher, der Cheforganisator des Turniers für Männer und Frauen ab 30 Jahren.

Die weiteste Anreise der gemeldeten Sportler hat mit knapp 3800Kilometern ein russischer Judoka aus Jekaterinburg. Ein guter Beweis dafür, wie sportlich attraktiv der Wettbewerb ist. Doch auch wirtschaftlich ist die Veranstaltung ein Gewinn für die Region. "Wir haben mit den Teilnehmern zwei Hotels gefüllt", sagt Köcher. Auch er selbst wird am Samstag auf die Matten gehen "und ordentlich zuschlagen" - aber natürlich nur im übertragenen Sinn, wie der Judoka mit einem Lachen erklärt.

Das Turnier in der Mehrzweckhalle Langenhessen startet um 12Uhr mir der Bodenkampfvariante Ne-Waza. Ab circa 13.30 Uhr finden die Wettkämpfe der Open-Klasse statt. (ewer)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...