Werdauerin führt das Klassement an

Motocross: Angelina Paul liegt in Sachsenmeisterschaft mit Maximalpunktzahl vorn

Werdau.

Für ein schönes Geschenk zu ihrem 18. Geburtstag hat Angelina Paul am Samstag selbst gesorgt. Bevor zu Hause die große Feier über die Bühne ging, war die Honda-Pilotin aus Werdau nämlich erst einmal in der Motocross-Sachsenmeisterschaft der Ladies in Culitzsch unterwegs und hat sich wie schon bei den Rennen in Pößneck und am Schwartenberg bei Seiffen die Butter nicht vom Brot nehmen lassen.

Sie holte sich in beiden Rennen die nächsten 50 Meisterschaftspunkte, sodass die Titelverteidigerin mit stolzen 150 Zählern vom Platz an der Sonne grüßt. Die Werdauerin ist in der Sachsenmeisterschaft nach drei Wertungsläufen der Saison bisher das Maß der Dinge. Der Abstand zu Celine Schwabe aus Teutschenthal und Michelle Römer aus Freital auf den Plätzen ist ziemlich groß. An diesem Fakt hatte mit Sandra Weny eine Starterin der Nordbayern-Thüringen-Rennserie einen nicht unwesentlichen Anteil. Die Fahrerin aus Franken lieferte sich mit Angelina Paul an der Spitze des Feldes zwei sehenswerte Rennen einschließlich mehrerer Führungswechsel. "Wir fahren ungefähr auf dem gleichen Niveau und haben der Konkurrenz keine Chance gelassen", meinte die 18-Jährige, die in der Tageswertung Sandra Weny am Ende den Vortritt lassen musste. "Mir haben die berühmten Zentimeter gefehlt, aber ich konzentriere mich auf die Sachsenmeisterschaft und die Titelverteidigung", betonte Angelina Paul, die inzwischen auch bei den Jungs in der Youngster-Klasse die ersten Lorbeeren gesammelt hat. (tmp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...