WM-Starter Huster und Albert landen im Mittelfeld

Werdauer Radsport-Duo vertritt deutsche Farben in Niederösterreich

Zwettl.

Respektable Mittelfeldplatzierungen haben Denny Albert und Mark Huster vom Werdauer Radsportteam bei der Weltmeisterschaft im Mountainbike-Orientierungsfahren (MTBO) im niederösterreichischen Zwettl verbucht.

Den Auftakt der Wettbewerbe im Waldviertel bildete der Massenstart. Das ungewohnt kleingliedrige Gelände bereitete den Sportlern so einige Probleme, sodass sie nicht wie gewollt die Fahraufgabe fehlerfrei bewältigen konnten. Sie mussten sich mit Platzierungen um Platz 60 von reichlich 90 Startern zufrieden geben. Die Qualifikation für die Langdistanz war somit nicht gegeben.

So lautete die Vorgabe für das Mitteldistanzrennen am Folgetag, alles zu geben und mit einer Platzierung in der ersten Hälfte die Qualifikation zu erreichen. Beide Sportler gingen konzentriert ins Rennen und fuhren in die Top 40. Damit war das Ziel erreicht, die Qualifikation für das A-Finale der Langdistanz zu erreichen. Mark Huster profitierte von einer späteren Startzeit und konnte mit Platz 32 wieder einmal Weltcuppunkte sammeln. Vor dem Ruhetag kamen beide Sportler noch einmal in der Staffel zum Einsatz. Als Startfahrer konnte Mark Huster seine Gruppe gut halten und wechselte auf den Annaberger Hendrik Heß im Mittelfeld. Auf die Schlussrunde ging dann Denny Albert, der als Zwölfter in der Nationenwertung die Ziellinie überquerte.

Das Wochenende forderte den Sportlern nochmal alles ab. Am Sonnabend starteten sie auf der Langdistanz über knapp 50 Kilometer. Nach etwa zweieinhalb Stunden erreichte Mark Huster als 48. und Denny Albert als 55. das Ziel. Den Abschluss bildete das Sprintrennen am Sonntag im Kasernengelände von Allentsteig, wo es für die Deutschen mit Platzierungen um 60 wieder für das Mittelfeld reichte.

Mit den Ergebnissen der Mittel- und Langdistanz können die Sportler aus Werdau recht zufrieden sein. Im Sprint- und Massenstart ist noch Luft nach oben. An der Weltmeisterschaft nahmen Sportler aus mehr als 30 Nationen teil. (mahu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...