Zwei Landesmeistertitel im Bergfahren

Radsport: Pierre Pascal Keup (Junioren) und Emely Zschenderlein (U 17) holen Gold

Rochlitz.

Der Radsportnachwuchs des ESV Lok Zwickau hat beim Bergfahren in Rochlitz, der letzten Landesverbandsmeisterschaft 2018, die stolze Ausbeute an Meistertiteln und Medaillen in diesem Jahr noch einmal aufbessern können.

Allen voran ist der Landesmeister Pierre Pascal Keup zu nennen, der bei den Junioren nach dem Sieg im Kriterium beim Sparkassencup in Zwickau nun auch am Berg seine gegenwärtige Klasse zeigte. Die Rennen wurden jeweils in zwei Läufen ausgetragen. Zunächst erfolgte ein Massenstart, der für die Startreihenfolge und die Rückstände für den zweiten Lauf, das Einzelzeitfahren, maßgeblich war. Am Ende siegte der Schützling von Altmeister Wolfgang Lötzsch überlegen vor dem Venusberger Robin Wagler und seinem Lok-Vereinskameraden, Vorjahresmeister Nicolas Heinrich.

Über den zweiten Meistertitel für das Wolfgang-Lötzsch-Nachwuchsteam freute sich Emely Zschenderlein in der Jugend U 17. Das gute Abschneiden komplettierten Quentin Großmann in der U 11 und Florian Markert in der U 13, die sich jeweils mit dem Vizemeistertitel schmücken durften. In der männlichen Jugend U 17 landeten die Lok-Fahrer Lennart Lein und Laurin Reichert auf den Plätzen 4 und 5.

Bei den Überprüfungswettkämpfen auf der Bahn in Frankfurt (Oder) fand Nicolas Heinrich wieder zu seiner alten Stärke und belegte in der Einzelverfolgung über 3000 Meter mit dem Silberrang sein bestes Saisonergebnis. Damit sichert er sich weiterhin seinen Platz im Nationalkader der Junioren. Für die meisten Fahrer ist damit die Straßen-und Bahnsaison beendet. Für einige Lok-Renner ging es bereits in die Cross-Saison. Sehr erfreulich dabei ist der 3. Platz von Lennart Lein bei den Junioren im ersten Lauf des Deutschlandcups in Bad Salzdetfurth hinter Tom Lindner (Remse) und Matteo Oberteicher (Gütersloh). (rkü)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...