Medienberichte: Sohn von Michael Ballack stirbt bei Quad-Unfall in Portugal

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Sohn des einstigen Chemnitzer Fußballers ist nach Angaben von portugiesischen Zeitungen in der Nacht tödlich verunglückt.

Tróia.

Emilio Ballack, Sohn des einstigen Stars der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Michael Ballack, ist in Portugal nach ersten Informationen bei einem Quadunfall ums Leben gekommen. Darüber berichten mehrere portugiesische Medien unabhängig voneinander, zuerst TVI 24. Demnach sei der 18-Jährige in der Nacht zu Donnerstag gegen 2.10 Uhr mit einem Quad in der Nähe der Wohnanlage Villas do Mar auf der Halbinsel Tróia nahe Lissabon alleinbeteiligt mit einem Quad gestürzt. Trotz Reanimationsversuchen der Rettungskräfte sei er an der Unfallstelle verstorben, berichtet die Lissabonner Zeitung Correio da Manhã.

Emilio ist der mittlere von drei Söhnen, die Ballack mit seiner Ex-Frau Simone Mecky-Ballack hat. Laut TVI24 hatte Ballack in der Nähe der Unglücksstelle vor einigen Jahren ein Haus gekauft. Der frühere Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft spielte im Laufe seiner Karriere auch für den Chemnitzer FC. Am Nachmittag kondolierten verschiedene Fußballvereine via Twitter, darunter der FC Chelsea, bei dem Ballack von 2006 bis 2010 antrat.

Michael Ballack hat sich bis zum Donnerstagabend noch nicht zu dem Vorfall geäußert. (sane)

 

 

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.