Stadtbibliothek: Nutzung digitaler Medien nimmt stark zu

Die Chemnitzer Stadtbibliothek setzt mehr und mehr auf digitale Angebote. Im ersten Jahr nach dem forcierten Ausbau von Online-Informationsquellen seien diese bereits mehrere zehntausendmal genutzt worden, sagte Tina Goldammer, die stellvertretende Leiterin der Bibliothek. Zugleich seien allein im vergangenen Jahr fast 900 medienpädagogische Angebote realisiert worden - so viele wie noch nie. Grund dafür sei eine gestiegene Nachfrage.

Das Spektrum reicht von Bibliothekseinführungen am Tablet für Kinder und Jugendliche über medienpädagogisch begleitete Nachmittage zu elektronischen Spielen bis zu regelmäßigen Sprechstunden für ältere E-Book- und Tablet-Nutzer. Ein Großteil der digitalen Angebote ist für Inhaber eines Bibliotheksausweises über die Internetseite www.stadtbibliothek-chemnitz.de abrufbar, darunter seit Herbst vergangenen Jahres auch ein Portal für Spiel- und Dokumentarfilme. (micm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...