Erhöhte Radonkonzentration in Schulen in Auerbach im Vogtland gemessen

Auerbach.

Erhöhte Radonwerte haben Messungen in der Oberschule "Geschwister Scholl" und im Auerbacher Goethe-Gymnasium ergeben. Die Stadtverwaltung Auerbach hat die Werte aus dem Umweltministerium am Dienstag in einer Pressemitteilung bestätigt. Nach einer Anfrage von "Freie Presse" gingen die Verantwortlichen im Rathaus mit dem Thema an die Öffentlichkeit. Im Goethe-Gymnasium lag der ermittelte Jahreswert mit 600 Bequerel pro Kubikmeter Raumluft doppelt so hoch wie der seit Jahresbeginn geltende Referenzwert. In der Oberschule wurden 300 Bequerel gemessen. Die Stadt verweist darauf, dass es sich bei den betroffenen Räumen im Gymnasium um Klassenräume im Kellergeschoss handelt, die nur in einem geringen Umfang für den Unterricht genutzt würden. In dieser Woche wurden im betroffenen Geschoss weitere Messgeräte ausgelegt. Anhand der Ergebnisse sollen Maßnahmen erarbeitet werden, die die Radonkonzentration senken, so Knut Kirsten, Fachbereichsleiter Bildung, Soziales und Sport.

Mit steigender Radonkonzentration in Aufenthaltsräumen nimmt das Risiko einer Lungenkrebserkrankung zu. Dies belegte bereits 2005 eine europaweite Studie, an der auch das Bundesamt für Strahlenschutz beteiligt war. Die Forscher stellten damals fest, dass Personen, die Räume mit Radonkonzentrationen zwischen 100 und 200 Becquerel pro Kubikmeter Raumluft bewohnen, ein um 20 Prozent erhöhtes Lungenkrebsrisiko haben. Das radioaktive Edelgas ist geruchs- und geschmacksneutral. Über Jahre eingeatmet, lagert sich durch Zerfallsprozesse Schwermetal im Körper ab. Am Ende der Kette steht Blei. (nij)

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    wolleditt
    14.05.2019

    Das Foto zeigt Messwerte von 2012, warum wird es erst jetzt thematisiert?
    Kellerräume werden immer höhere Werte haben, zum einen schlecht gelüftet und zum anderen drückt es dieses Edelgas durch Spalten und Klüfte in diese Räume.
    Gut Lüften ist schon einmal präventiv und preiswert.(dwol)



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...