Technik für 270.000 Euro

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Falkenstein.

Für rund 270.000 Euro werden die Falkensteiner Schulen mit moderner Digitaltechnik ausgestattet. Die Mittel stammen aus dem Digitalpakt, die Förderung liegt damit bei 100 Prozent. Der Falkensteiner Stadtrat vergab die Aufträge an die Firmen MX-Systems in Falkenstein, Walther in Oelsnitz und WBZ in Wilkau-Haßlau. Angeschafft werden Notebooks, Laptops, Tablets, interaktive Tafelsysteme, Smart-Display-Systeme, Wlan-Technik sowie Endgeräte für Lehrer. Bedacht werden die Grundschulen Hauptstraße, Dorfstadt und Grünbach sowie die Trützschler-Oberschule. Falkenstein hatte aus dem Digitalpakt 338.000 Euro erhalten. In einem ersten Schritt erfolgte im vergangenen Jahr eine Neuverkabelung der Klassenräume, nun wird auch die erforderliche Technik angeschafft. (bap)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.