Hochwasserschaden: Radweg wird gebaut

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Adorf.

In Adorf geht die Beseitigung der Hochwasserschäden von 2018 auf die Zielgeraden: Nach Pfingsten, beginnen Arbeiten im Bereich Elsterradweg Hintere Karlsgasse/Gewa, informierte Stadtbaumeister Mario Beine. Unter anderem ist die Straße aufgebrochen, 20 Meter Hang müssen gesichert werden. Dafür wird eine kurzzeitige Sperrung des Radweges nötig. Den Auftrag für die Arbeiten vergab der Technische Ausschuss des Stadtrates für 24.730 Euro an die Firma UTR Schönbrunn. Zudem vergaben die Abgeordneten Planungen zur Beseitigung von Hochwasserschäden am Wiesenweg im Remtengrün. Der Auftrag ging für 17.245 Euro an das Ingenieurbüro Granetzny aus Plauen. (hagr)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de