Verein stellt Antrag für neue Ringerhalle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Markneukirchen.

In Markneukirchen ist der Bauantrag für eine neue Wettkampfhalle der Ringer auf den Weg gebracht. Der Technische Ausschuss des Stadtrates befürwortete ihn einstimmig. Gestellt wird er für den Ersatz des im April abgebrannten Gebäudes an der Schützenstraße durch den AV Germania Markneukirchen. Das geschieht aus Fördergründen, hieß es auf Anfrage von AfD-Stadtrat Udo Fuchs. Vereine sind in der Sportförderung in der Regel stärker begünstigt als Kommunen. Eigentümer der neuen Halle wird die Stadt. Die genaue Höhe der Förderung (veranschlagte Kosten 1,3 Millionen Euro, kommunaler Anteil maximal 350.000 Euro) ist noch unklar. Zugestimmt hat der Ausschuss dem geplanten Ersatzneubau eines Wohnhauses in Gopplasgrün und einem Lagergebäude an der Leithen in der Stadt. (hagr)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.