21-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 169 im Vogtlandkreis

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der junge Mann war mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Es handelt sich bereits um den zweiten tödlichen Unfall auf dem Abschnitt binnen weniger Wochen.

Neuensalz.

Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht zu Mittwoch auf der Bundesstraße 169 zwischen Neuensalz und Mechelgrün mit seinem Pkw gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher auf "Freie Presse"-Anfrage erklärte, ereignete sich der Unfall gegen 3.45 Uhr. Der junge Mann sei aus bisher ungeklärter Ursache in einer lang gezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen den Baum gekracht. Er war von Neuensalz in Fahrtrichtung Mechelgrün unterwegs gewesen.

Im Einsatz waren neben der Polizei und Rettungskräften auch die freiwilligen Feuerwehren aus Neuensalz und Mechelgrün. Die Bundesstraße musste für knapp vier Stunden gesperrt werden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 5500 Euro, erklärte der Polizeisprecher.

Es handelt sich bereits um den zweiten tödlichen Unfall auf der Strecke binnen weniger Wochen. Erst Ende Juni war ein 24-Jähriger dort ums Leben gekommen - er war nach Polizeiangaben in derselben Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und ebenfalls mit einem Baum kollidiert. Die Strecke zwischen Neuensalz und Mechelgrün ist kurvenreich, viele Bäume befinden sich am Straßenrand.

Ein weiterer schwerer Unfall hatte sich Mitte Juli auf dem Abschnitt ereignet: Eine Person wurde dabei schwer, zwei weitere leicht verletzt. Ein 71-jähriger Skoda-Fahrer war laut Polizei aus Richtung Bergen in einer Linkskurve auf den Gegenfahrstreifen geraten. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Peugeot-Wohnmobil zusammen. Durch den Aufprall kam der Peugeot nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich in der angrenzenden Wiese. Der Skoda drehte sich um 180 Grad und kam in seinem ursprünglichen Fahrstreifen zum Stillstand. Bei dem Verkehrsunfall wurden der Skoda-Fahrer schwer und der 50-jährige Peugeot-Fahrer sowie seine 47-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Sachschaden: 20.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.