"Analog-Anika": Abenteuer beginnt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen/Negev-Wüste.

Die einwöchige Vorbereitungs-, auch Brückenphase genannt, der Amadee-20-Mission ist zu Ende. Ab jetzt wird's Ernst für "Analog-Anika" aus Plauen: Die Naturwissenschaftlerin Anika Mehlis (40, Foto) gehört zum Forschungsteam des Österreichischen Weltraumforums, das noch bis Ende des Monats eine Expedition in der israelischen Negev-Wüste unternimmt. Dort herrschen ähnliche Bedingungen wie auf dem Mars. Den Großteil des Tages stecken die sechs Analog-Astronauten in schweren Raumanzügen. Jegliche Kommunikation mit der "Erde" - in diesem Fall Innsbruck - ist nur noch mit einer zehnminütigen Zeitverzögerung möglich. (sasch)

Das könnte Sie auch interessieren