Corona im Vogtland: Landkreis reißt Inzidenz-Grenzwert

Am Dienstag meldete das Landratsamt einen neuen Höchstwert an Infektionen innerhalb von 24 Stunden. Der Inzidenzwert liegt nun bei 50 - dem kritischen Schwellenwert für ein Risikogebiet. Verantwortliche der Kreisverwaltung wollen am Mittwoch Auskunft zur aktuellen Lage geben.

Plauen.

Der Inzidenzwert (Anzahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohner) im Vogtlandkreis lag nach Angaben des Landratsamtes am Dienstag bei 50 - dem kritischen Schwellenwert für ein Risikogebiet laut Schutzverordnung des Freistaates Sachsen38 neue aktive Fälle hat die Kreisbehörde auf ihrer Onlinepräsenz gemeldet - so viele wie noch nie seit Auftreten der ersten Fälle im Vogtland. Im Mai hatte das Landratsamt allerdings noch Erkrankte gemeldet, nun handelt es sich um Infizierte (positiv aufs Virus Getestete in häuslicher Absonderung). Insgesamt gibt es mit heutigem Stand 231 Infektionsfälle in der Region. Sie verteilen sich wie folgt: Auerbach und Reichenbach (jeweils 7); Weischlitz (4); Falkenstein und Klingenthal (jeweils 3); Verwaltungsverband Jägerswald, Lengenfeld, Plauen, Rodewisch und Treuen (jeweils 2); Bad Brambach, Elsterberg, Markneukirchen und Pausa-Mühltroff (jeweils 1). 

Weitere verschärfende Maßnahmen drohen: Laut Sächsischer Corona-Schutzverordnung sind spätestens bei kumulativ 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen weitergehende Maßnahmen zu ergreifen, um den Ausbruch einzudämmen und ein überregionales Infektionsgeschehen zu verhindern. Zu diesen Maßnahmen zählen auch Kontaktbeschränkungen.

Verantwortliche der Kreisverwaltung geben zur aktuellen Lage im Landkreis am Mittwoch von 15 bis 16 Uhr im Vogtlandradio Auskunft.

Der Erzgebirgskreis ist bereits ein Risikogebiet. Auch Chemnitz hat den kritischen Schwellenwert erreicht. Zwickau hat den Grenzwert von 50 Corona-Fällen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen am Dienstag erneut überschritten. In Mittelsachsen stieg die Zahl der Neuinfektionen am Dienstag um 28. Der Inzidenzwert von 50 wurde dort noch nicht erreicht.

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Sachsen ist am Dienstag um mindestens 212 Fälle gestiegen. (em/us/roy/dpa)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.