Digitaler Impfnachweis: App macht's im Vogtlandkreis möglich

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eine im Vogtland entwickelte Software ist inzwischen in acht Landkreisen gefragt. Für Geimpfte im Vogtland bringt die App eine große Erleichterung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

1313 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    Vogtlander3110
    23.05.2021

    Herr Nagel und sein Team haben mit ihrer App auch zu einem guten Teil dazu beigetragen, dass die Schnelltests im Vogtland so umfangreich durchgeführt werden konnten. Dass wir heute so niedrige Zahlen haben ist auch ihm zu verdanken.

  • 7
    13
    Nofretete
    21.05.2021

    .....man kann es auch als indirekt bezeichnen.....über die Hintertür....

  • 8
    9
    HEIMAT2021
    21.05.2021

    Warum wir das beim Impfzentrum nicht gleich mit erledigt. Einfach nicht zu Ende gedacht von Anfang an. Die Zentren verdienen gutes Geld, da erwarte ich das. Und wenn die Aufgabe zu viel, waeren doch die Meldeaemter an der Reihe. Von dieser Seite kam gar nichts, obwohl alle Daten vorhanden. Chipkarte waere doch kein Problem, da alle neuen Passbilder eingescannt. Aber wahrscheinlich ein anderes Resort und der Gesundheitsministerium hat anderes zu tun als Ministerium übergreifend etwas in die Wege zu bringen bei einer jahrhundert Pandemie. Das Versagen oder fehlende vorausschauende Handeln wird weitergehen in diesem"hochentwickelten"Staat.

  • 34
    7
    Piepsel
    21.05.2021

    an Nofretete,
    es gibt keine Impfpflicht. Wer sich nicht impfen lassen will, läßt es eben bleiben. Bleibt mehr Impfstoff für die, die wollen...

  • 28
    7
    Conny
    21.05.2021

    "noch vor einem Jahr....Es wird keine impfflicht geben....kann man nachlesen..... soviel dazu....."

    Es gibt auch keine.
    Nach wie vor ist alles ebenfalls mit aktuellem Negativtest möglich.

  • 24
    55
    Nofretete
    21.05.2021

    ...noch vor einem Jahr....Es wird keine impfflicht geben....kann man nachlesen..... soviel dazu.....

  • 29
    6
    435200
    21.05.2021

    Die Idee an sich ist gut, es tut sich was.

    Problem an der ganzen Sache: Jeder kocht wieder seine eigene Suppe, jeder macht wieder irgendwas und alle anderen was anderes - und alles passt schlussendlich wieder nicht zusammen.

    Beispiel Testzentren: Unzählige verschiedene Systeme. Die einen nur Papiermitteilungen ohne irgendeine digitale Möglichkeit, die anderen über schnelltest.click (natürlich nicht mit CWA kompatibel), wieder andere über System XYZ.

    Und genau das passiert jetzt wieder hier. Warum nicht auf eine einheitliche zentrale Lösung warten? Statt dessen investiert jeder Landkreis Personal und Arbeitszeit in Insellösungen, die zum Schluss im Nachbarkreis völlig wertlos sind.

    Es gibt ja sonst nichts zu tun.

  • 7
    7
    1634293
    21.05.2021

    Übersicht der Schnelltestzentren mit Impfnachweisausstellung:

    https://www.vogtlandkreis.de/media/custom/3434_108_1.PDF?1621534916

  • 17
    5
    Conny
    21.05.2021

    1. Wo befinden sich denn "Schnelltestzentren ., in denen die Software bereits genutzt wird"?
    2. Welche Landkreise akzeptieren diese App?

    Da mich diese Fragen auch interessierten, hab ich mal geschaut:
    1. Findet man auf der Corona-Info-Seite des Landkreises.
    2. Ich weiß nicht, ob man hier verlinken darf, aber auf der Website des Anbieters schnelltest.click findet man alle angeschlossenen Landkreise Sachsens.

  • 18
    9
    MarioGrimm
    21.05.2021

    Gute Geschichte !! Ich hab auch keine Lust irgend nen Zettel oder Impfpass ständig dabei zu haben ! Erleichtert gerade im Urlaub ungemein und natürlich auch im Alltag falls ich doch mal uneingeplant den Nachweis erbringen muss ! Also jetzt ein findiger Kopf im Zwickauer Land gesucht der das auch auf die Reihe bekommt !

  • 26
    12
    ths1
    21.05.2021

    Ist ja lobenswert. Aber wenn jetzt jeder Landkreis in Europa an seiner eigenen App herumschraubt wird das nix mit dem digitalen Impfpass in der Union. Für die hoffentlich nur noch wenigen Monate, die uns Corona wirklich ernsthaft bedroht, sollte man besser auf den gelben internationen Impfpass setzen. Der ist einigermaßen fälschungssicher und ohnehin das einzige Dokument, was noch auf lange Zeit weltweit anerkannt ist.

  • 18
    5
    Volker23
    21.05.2021

    Tolle Sache!
    2 Fragen drängen sich jedoch auf
    1. Wo befinden sich denn "Schnelltestzentren ., in denen die Software bereits genutzt wird"?
    2. Welche Landkreise akzeptieren diese App?
    So ist die beschriebene Vorgehensweise leider nicht wirklich zu gebrauchen ..

  • 28
    21
    Erzsachse
    21.05.2021

    Gehört der Erzgebirgskreis zu den acht Landkreisen, die die App nutzen?
    Sicher nicht. Unsere Hinterwäldler in der Landkreisverwaltung setzen sicher weiter auf Papier und Fax.